Sprache: DE | PL | ES
Ja zum Meister Symbolbild

Ausbilderfrühstück in Großräschen

Großes Interesse aus den Gewerken Bau, Maler, Lackierer und Gebäudereiniger

© HWK CottbusLupe
© HWK Cottbus

Aus Luckau, Cottbus, Finsterwalde, Guben, Röderland, Lauchhammer, Doberlug-Kirchhain und Spremberg waren 16 Unternehmer angereist, um am Seminar "Mein Kollege Azubi" von Bildungsmanagerin Astrid Arndt teilzunehmen. Sie plädierte an die Unternehmer: „Ausbildung ist Chefsache.

Seien Sie Führungskraft, Ausbildungsbegleiter und Coach. Nutzen Sie das Gespräch mit ihren Auszubildenden vom ersten Tag an. Laden Sie ihn und seine Freundin zum Hoffest ein und unterschätzen sie nicht das soziale Umfeld der Jugendlichen.  Zeigen sie, worauf sie Wert legen und geben sie regelmäßig Einschätzungen, was gut läuft, oder sich verändern sollte.“

Vor dem Start des Seminars nutzten Handwerker die Gelegenheit, sich die einzelnen Werkstätten auf dem Gelände des Lehrbauhofes anzuschauen, oder mit den Ausbildern ins Gespräch zu kommen, um den Leistungsstand ihrer Lehrlinge zu verfolgen.

Um Handwerksbetrieben vorzustellen, wie Studierende als zukünftige Fachkräfte gewonnen und  an das Unternehmen gebunden werden können, stellte die BTU Cottbus-Senftenberg die Vorteile eines dualen Studiengangs vor.

Stimmen von Ausbildern:
Anett Skobowsky, Ausbilderin und Gebäudereinigermeisterin Glas- und Industriereinigung Zimmermann GmbH & Co. KG
„Wir versuchen Jugendlichen aufzuzeigen, welche Chancen sie in unserem Unternehmen haben. Denn neue Fachkräfte kann man nur heranziehen. Um Interesse für unseren Beruf zu wecken, helfen uns Praktika, Messen aber auch Schulklassen, die sich unser Unternehmen anschauen.“

Ingo Krüger, Maurermeister und Inhaber IK Bau
„Mir ist es wichtig, die Kommunikation zwischen Betrieb und Lehrbauhof zu verbessern. Um unseren Lehrlingen einen Leistungsanreiz zu schaffen, nutzen wir ein Prämiensystem.“

Für Rückfragen zum Ausbilderfrühstück steht Sabine Kurth, Handwerkskammer Cottbus, Telefon 0355 7835-166, E-Mail kurth@hwk-cottbus.de zur Verfügung.

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Sabine Kurth
Projektleiter

Telefon 0355 7835-166
Telefax 0355 7835-288
kurth@hwk-cottbus.deE-Mail
kurth@hwk-cottbus.de

Seite aktualisiert am 09. Februar 2017online seit 09. Februar 2017

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld