Sprache: DE | PL | ES
Ja zum Meister Symbolbild

Explosionsschutz ATEX Seminar

Gemäß ExVO und BetrSichV

© Thomas StaubLupe
© Thomas Staub

Durch die ATEX-Richtlinie ist im europäischen Regelwerk der Explosionsschutz vollständig harmonisiert worden. Verordnungen und Gesetze sind innerhalb der europäischen Gemeinschaft angepasst worden. Gemäß der ATEX-Richtlinie werden Geräte und Schutzsysteme in Gerätegruppen und Kategorien eingeteilt. Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen.

Termin

3. Mai 2017 von 9:30 - 16:45 Uhr - Anmeldung

Preis

Das Explosionsschutz Seminar kostet inkl. Mittagsimbiss und Teilnamebestätigung 239,00 EUR.

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Sie als Handwerker, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

Inhalte

09.30 Uhr
Richtlinien und Verordnungen
- Rechtsgrundlagen und Normung
- Richtlinie 94/9/EG und 1999/92/EG
- ExVO und BetrSichV
- EG-Konformitätsverfahren
- Explosionsschutzdokument
- Bescheinigungen und Dokumentationen in Europa

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Grundlagen und Gefährdungsbeurteilungen
- Physikalische Grundlagen und Definitionen
- Explosionsgrenzen Gase, Dämpfe und Stäube
- Zündquellen und Zündvorgänge
- Explosionsschutzmaßnahmen
- Zoneneinteilungen
- Explosionsgruppen und Temperaturklassen
- Einteilung der Betriebsmittel

12.15 Uhr
Mittagspause

13.00 Uhr
Zündschutzarten von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen
- Elektrische Betriebsmittel und Anlagen für Gase, Dämpfe und Stäube
- Kennzeichnung der Betriebsmittel
- Gerätegruppen und Anforderungen in explosionsgefährdeten Bereichen

14.15 Uhr
Errichtung und Betrieb von Betriebsmitteln in explosionsgefährdeten Bereichen
- Klassifizierung der Bereiche und Auswahl der Betriebsmittel
- Installationsanforderungen
- Instandhaltung und Wartung
- Nichtelektrischer Explosionsschutz

15.00 Uhr
Kaffeepause

15.15 Uhr
Bestandschutz und Weiterbetrieb von Anlagen und Betriebsmitteln
- Austausch von Betriebsmitteln
- Zusammenschaltung der Betriebsmittel
- Ersatzteile und Reparatur von Betriebsmitteln

16.30 Uhr
Abschlussdiskussion und Auswertung

16.45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Referentin

Regina Gutmann

Mehr Erfolg. Garantierter Kursstart.

Damit Bildungshungrige auch bei geringen Anmeldezahlen Know-how zum Wunschtermin aufnehmen können, starten wir viele Seminare auch mit wenigen Teilnehmern. Dafür kalkulieren wir in Absprache mit unseren Kursinteressenten neu. Das heißt, Sie müssen vielleicht etwas mehr investieren, profitieren aber von individueller Betreuung und besserem Lernerfolg.

Veranstaltungsort

Meistersaal der Handwerkskammer Cottbus, Altmarkt 17 in 03046 Cottbus

Beratung und Anmeldung

Manuela Knackmuß 03557835 - 132   Johannes Mattner 03557835 - 555



Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Manuela Knackmuß
Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Telefon 0355 7835-132
Telefax 0355 7835-315
knackmuss@hwk-cottbus.deE-Mail
knackmuss@hwk-cottbus.de

 
Ansprechpartner

Johannes Mattner
Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner@hwk-cottbus.deE-Mail
j.mattner@hwk-cottbus.de

Seite aktualisiert am 30. Januar 2017online seit 25. Januar 2017

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Veranstaltungen