Sprache: DE | PL | ES
Startbildschirm_Internet

Gesetzliche Regelungen

© mnovelo - FotoliaLupe
© mnovelo - Fotolia

Der Berufsausbildungsvertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag. Trotzdem sind bei seinem Abschluss gesetzliche Regelungen und Ordnungen einzuhalten. Dazu gehören die Handwerksordnung, das Berufsbildungsgesetz, die Arbeitsstättenverordnung, das Jugendarbeitsschutzgesetz (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres) und das Mutterschutzgesetz. Die Gesetze finden sie im Anhang als pdf-Dokumente.

Außerdem sind zu beachten:

  • die Ausbildungsordnung
  • tarifrechtliche und berufsgenossenschaftliche Regelungen
  • das Schulgesetz des Landes Brandenburg ( als PDF-Datei zum Downloaden)

Gesellen- und Abschlussprüfungen
Die Berufsausbildung endet nach 3- bzw. 3,5-jähriger Ausbildung mit der Gesellen- und Abschlussprüfung vor den Prüfungsausschüssen der Handwerkskammer Cottbus oder der Innungen. In einigen wenigen Fällen besteht die Möglichkeit, die Ausbildungszeit zu verkürzen oder aber auch, zu verlängern. Sie finden hier die Regelungen der Handwerkskammer Cottbus zur Durchführung der Gesellen- und Abschlussprüfungen und zur Verkürzung oder Verlängerung der Ausbildungszeit.

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Martina Schaar
Teamleiterin Ausbildung

Telefon 0355 7835-158
Telefax 0355 7835-288
schaar@hwk-cottbus.deE-Mail
schaar@hwk-cottbus.de

Seite aktualisiert am 02. November 2012online seit 25. September 2012

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld