Elektro Ausbilder,Ausbildung,Auszubildender
Phovoir_shutterstock

Bewerbungen für Brandenburgischen Ausbildungspreis 2019 ab sofort möglich

Das Land Brandenburg zeichnet auch in diesem Jahr erneut Betriebe für gute Ausbildung aus. Bewerbungen für den „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2019“ sind ab sofort möglich. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden.

Der 15. Ausbildungspreis wird diesmal in elf Kategorien (drei Preise gehen ans Handwerk) vergeben, da es zum ersten Mal auch einen Preis für die Ausbildung in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen gibt. Die elf Preisträger erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 20. November 2019 in der Staatskanzlei in Potsdam statt.

Gesucht werden Betriebe, die sich zum Beispiel durch Qualität und Kontinuität in der Ausbildung auszeichnen, innovative Ausbildungselemente nutzen, sich ehrenamtlich engagieren oder benachteiligten Jugendlichen mit entsprechender Unterstützung eine Ausbildung ermöglichen. Betriebe und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes sind von der Bewerbung ausgeschlossen.



Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auch im Flyer.



Ansprechpartnerin:

Martina Schaar
Grundsatzfragen Berufsausbildung/Prüfungswesen

Telefon 0355 7835-158
Telefax 0355 7835-286
schaar--at--hwk-cottbus.de

 Bewerbung

Auf der Wettbewerbseite finden Sie einen Online-Bewerbungsbogen als beschreibbares pdf-Dokument. Klicken Sie bitte hier.



Sie können sich aber auch den Bewerbungsbogen ausdrucken, ausfüllen

und per Post schicken an:

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Carola Mahncke
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
14467 Potsdam

Fax: 0331-866 50 49
E-Mail:  carola.mahncke@masgf.brandenburg.de



Hinweis: Unternehmen können sich bis zum 31. Juli 2019 bewerben. Es zählt das Datum des Poststempels.