News Kulturland

 

Handwerkerhände sind nach Cottbus zurückgekehrt

Seit Februar 2016 war die Fotoserie "HANDwerk" des Cottbuser Künstlers Walter Schönenbröcher in ganz Brandenburg unterwegs. Die Schau bezauberte u. a. Besucher im Potsdamer Landtag, im Kloster Neuzelle oder im Schloss Doberlug. Nun sind die Schwarz-Weiß-Fotografien wieder nach Cottbus zurückgekehrt und bis  17. Dezember 2016 im Haus des Handwerkes zu sehen.


Handwerker-Hände kehren nach Cottbus zurück

Fotografien erreichen die letzte Station ihrer Rundreise

Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die mit starkem Kontrast die schaffenden Hände von Handwerkern ganz verschiedener Gewerke zeigen, haben bereits an neun Orten in Brandenburg Station gemacht. Die Rundreise fand im Rahmen des Kulturlandes Brandenburg statt. Noch bis zum 17. Dezember sind die Fotografien von Walter Schönenbröcher im Meistersaal der Handwerkskammer Cottbus (HWK) zu sehen.


Jetzt an Weihnachten denken!

Wandkalender 2017 für Handwerksfreunde und Kunstliebhaber bei der HWK Cottbus

Bald ist es wieder soweit: Die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Doch was soll man den Lieben nur unter den Weihnachtsbaum legen? Die Handwerkskammer Cottbus hat hierfür den passenden Vorschlag: den "HANDwerk"skalender zur diesjährigen Wanderausstellung  der Kammer und dem Cottbuser Fotokünstler Walter Schönenbröcher.


Handwerker-Hände sorgen für volles Haus in Lübbenau

Mit ihrer bereits achten  Vernissage im Rathaus der Spreewaldstadt Lübbenau ist die Fotoserie "HANDwerk" vom Cottbuser Künstler Walter Schönenbröcher wieder im Cottbuser Kammerbezirk angekommen. Über 60 Lübbenauer und ihre Gäste folgten der Einladung der Stadtverwaltung sowie der Handwerkskammer Cottbus. Sie erwarteten 60 traumhafte Schwarz-Weiß Fotografien, die viele Details verschiedener alter Handwerksgewerke offenbarten. Unterstützt wurde der Fotograf von seiner Frau Kathrin Jantke, die mit Liedern zum Handwerk und der Fotografie die Herzen des Publikums eroberte.


HWK besucht Wandergesellen in Greifswald

Vom 19. September bis 1. Oktober entsteht im Zuge des Projektes "Gesellen auf der Walz" im Cottbuser Tierpark ein neues Gehege für Krallenaffen. Zuvor hat die Handwerkskammer einmal Mäuschen gespielt und sich nach Greifswald begeben, um dort einige Hinweise für Ihr Kulturland-Projekt zu erhalten. Dort trafen sich im August Wandergesellen aller Schächte auf der alljährlichen Sommerbaustelle der Freireisenden.


Gewinn an Sieger des Malwettbewerbes überreicht

Sterntalergruppe freut sich über Tierparkbesuch

Große Kinderaugen gab es in der vorherigen Woche im Fröbel-Kindergarten Otti-Haus 2. Die Kinder der Sterntalergruppe hatten sich mit einer Collage am Malwettbewerb der Handwerkskammer Cottbus beteiligt.


Handwerker-Hände kehren in Brandenburg an der Havel ein

Ein letztes Mal im Kulturlandjahr 2016 ist die Wanderausstellung "HANDwerk" außerhalb der Kammer unterwegs. Die mit einer reichen Handwerkstradition beladene Stadt Brandenburg an der Havel präsentiert sich im August als ihr Gastgeber.


Gewinner des Malwettbewerbes gekürt

Es ist vollbracht: Eine kompetente Jury wählte aus zahlreichen Einsendungen des Malwettbewerb zum Kulturland-Projekt "Gesellen auf der Walz" die sechs Gewinner für einen exklusiven Tierpark- Rundgang aus.



Handwerker-Hände in Reih und Glied

Eröffnung der Wanderausstellung "HANDwerk" in Frankfurt (Oder)

Eine scheinbar endlos wirkende Wandelhalle ist vorübergehend das neue Zuhause von ca. 50 Paar Handwerker-Händen. In Reih und Glied schmücken die Fotografien der Serie "HANDwerk" die Glasfront der Halle des Kleist Forums in Frankfurt (Oder).


Walz und Studium im Ausland: Chance oder unnötiger Stress?

Den eigenen Horizont erweitern, fremde Kulturen kennen lernen, neue Erfahrungen sammeln - und das alles weit weg von Zuhause. Ein Studium im Ausland oder die Gesellenwanderung ist für viele junge Menschen eine aufregende Perspektive. Doch hilft das Lernen in der Fremde beruflich weiter und wie kann dieses Vorhaben finanziert werden? Brandenburgs Wissenschaftsministerin diskutiert dazu mit Vertretern aus der Wirtschaft und einem Wandergesellen.



Kloster Neuzelle begrüßt Wanderausstellung "HANDwerk"

Wo die alten Mönche dem Handwerk zugeneigt waren

HANDwerk trifft Kultur – dieses Motto gilt nicht nur beim diesjährigen Kulturlandjahr, auch das Kloster Neuzelle lebte zu Christi Himmelfahrt die Handwerkskunst. Mit dabei: die Fotoserie "HANDwerk" des Fotokünstlers Walter Schönenbröcher.


Bibliothek der TH Wildau beherbergt Handwerker-Hände

Zum ersten Mal in diesem Jahr zog es die Handwerker-Hände in den Cottbuser Kammerbezirk, genauer gesagt in die Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau. Zwischen Büchern, Gruppenräumen und lernenden Studenten fand dort am 5. April 2016 die bereits dritte Vernissage der Wanderausstellung "HANDwerk" statt.


Handwerker-Hände für Zuhause

Die Wanderausstellung "HANDwerk" zieht seit Februar durch die Brandenburger Lande. Insgesamt wird sie in diesem Jahr an zehn Orten zu sehen sein. Nun können sich Interessierte die detailreichen Schwarz-Weiß-Aufnahmen des Fotokünstlers Walter Schönenbröcher nach Hause holen, in Form eines Wandkalenders für das Jahr 2017.


Objekt gefunden: Gesellen sanieren altes "Hexenhaus"

Jury entscheidet sich für das Gebäude im Cottbuser Tierpark

Im vergangenen Jahr, kurz vor Weihnachten, startete die Handwerkskammer Cottbus (HWK) mit der Suche nach einem geeigneten Gebäude, das 2016 von Gesellen auf der Walz saniert werden könnte. Die Wahl ist getroffen: Im Rahmen des Kulturlandes Brandenburg wird das 56 Jahre alte "Hexenhaus" im Tierpark Cottbus modernisiert.


Jury entscheidet über Objekt für die "Gesellen auf der Walz"

Im Dezember 2015 hatte die Handwerkskammer Cottbus im Rahmen des Projektes "Gesellen auf der Walz" Kommunen, Städte und Vereine dazu aufgerufen, sanierungsbedürftige Objekte einzureichen. Viele Einrichtungen und Institutionen wollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. Folglich erreichten zahlreiche Bewerbungen die Handwerkskammer Cottbus, welche allesamt interessante und doch recht unterschiedliche Objekte beinhalteten. Dies erschwerte natürlich die Auswahl der fünf Finalisten. Lange wurde überlegt und diskutiert, doch nun stehen die Endteilnehmer fest.


Handwerker-Hände gastieren im Brandenburger Landtag

Gerade noch in Neuruppin stationiert, ist die Wanderausstellung "HANDwerk" des Cottbuser Künstlers Walter Schönenbröcher und der Handwerkskammer Cottbus nun an einen der bedeutendsten Orte in Brandenburg weitergezogen -  in den Potsdamer Landtag. Am 8. März 2016 wurde dort die Ausstellung mit einer prominent besetzten Vernissage eröffnet.


Handwerker-Hände machen Station in Neuruppin

Der Startschuss ist gefallen! Am 9. Februar 2016 feierte die Handwerkskammer Cottbus mit der ersten Vernissage der Wanderausstellung „HANDwerk“ in Neuruppin ihren offiziellen Einstieg ins Brandenburger Kulturlandjahr. Die Besucher zeigten sich begeistert von den rund 25 Werken des Cottbuser Fotokünstlers Walter Schönenbröcher, welche die Hände von Handwerkern, aber auch ihre Persönlichkeit und ihr Arbeitsumfeld zeigen.


Handwerker-Hände ziehen durch das Land Brandenburg

Schwarz-Weiß-Aufnahmen in starkem Kontrast, die die schaffenden Hände von verschiedenen Handwerkern bei ihrer Arbeit zeigen. Detailliert und mit dem Fokus auf das Wesentliche der Tätigkeit zeigen sich die Werke des Fotografen Walter Schönenbröcher den Besuchern. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) präsentiert seine Fotografien im Rahmen des Kulturlandes Brandenburg an verschiedenen Orten des Bundeslandes. Den Anfang macht die Fontanestadt Neuruppin.


Wandergesellen sanieren Gebäude für guten Zweck

2016 steht die Initiative "Kulturland Brandenburg" ganz unter dem Motto "handwerk – zwischen gestern und übermorgen". Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) beteiligt sich mit dem Projekt "Gesellen auf der Walz": Handwerker auf Wanderschaft sind dabei eingeladen, nach Südbrandenburg zu kommen und gemeinsam ein altes Gebäude für eine soziale Nutzung zu restaurieren. Dafür sucht die HWK Cottbus ab sofort ein geeignetes Objekt.