Pressemitteilungen April 2016

 

Rechtssicher unterwegs mit dem Firmenfahrzeug

Firmenfahrzeuge, die Maschinen und notwendige Materialien für Baustellen sowie Mitarbeiter befördern, sind für Handwerksbetriebe selbstverständlich. Die zuverlässige Führung des Fahrtenschreibers bei Fahrzeugen ab 3,5 Tonnen und eine ordnungsgemäße Sicherung der Ladung sind dabei wichtige Voraussetzungen. Um Fahrzeugverantwortliche auf den neuesten Stand zu bringen, bietet die Handwerkskammer Cottbus ein Intensivseminar an.


2015 mehr Lehrverträge im Handwerk abgeschlossen

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2015 veröffentlicht. Demnach wurde bei den betrieblichen Lehrverträgen ein Zuwachs um 3,0 Prozent verzeichnet. Nach dem Bereich Industrie und Handel (5.997 Verträge) lag das Handwerk mit 2.673 Ausbildungsverträgen an zweiter Stelle mit den meisten Neuabschlüssen.


Polnische Schüler lernen Handwerk im Lehrbauhof

Die jungen Polen sind Schüler der Berufsschule TECHNIKUM aus Gorzów Slaski (Landsberg) in der Woiwodschaft Opole. Sie erlernen dort den Beruf Bautechniker. Um die theoretische Ausbildung mit Praxiserfahrungen aufzuwerten, nutzen sie ein zehntägiges Praktikum in den Berufen Stuckateur, Maurer und Zimmerer im Lehrbauhof Großräschen. 


Hobbyfußballer "bekennt Farbe" im Berufsalltag

Tom Hoffmann aus Neupetershain hat zwei Leidenschaften: Neben dem Fußball in der Freizeit erfüllt ihn im beruflichen Alltag das Gestalten von Räumen mit frischen Farben und Tapeten. Dass Deutschland im Sommer Europameister wird, ist für ihn klar. 


Wirtschaftsstandort Lausitz stärken und weiterentwickeln

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Lausitz in Brandenburg und Sachsen muss weiter gestärkt werden. Dafür sind Bundes- und Landesmittel gezielt einzusetzen. Das ist eine der Erwartungen, die die Vorstände der Handwerkskammern Cottbus und Dresden in einem gemeinsamen Positionspapier verankert haben. Verabschiedet wurde die Vorlage bei einer gemeinsamen Sitzung am heutigen Montagnachmittag in Großräschen (Oberspreewald-Lausitz).


Umfrage: Konjunktur im Handwerk bleibt auf Kurs

Die Konjunktur im südbrandenburgischen Handwerk zeigt sich weiterhin stabil. Die gute Beschäftigungssituation auf dem regionalen Arbeitsmarkt und damit verbunden die starke Binnenkonjunktur sorgen für eine robuste Nachfrage nach Handwerksleistungen. Positiv ist, dass jedes dritte Unternehmen höhere Preise am Markt durchsetzen konnte. Das stärkt die Liquidität der Betriebe.





Andere Länder, andere Sitten: Lehrlinge nutzen Austausch

Den eigenen Horizont erweitern, neue Menschen treffen und andere Arbeitsweisen erlernen: Diese Chance nutzen auch in diesem Jahr zahlreiche Junghandwerker aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und ihrer europäischen Partner. Eine von ihnen ist Linda Knipp aus Cottbus, die am 29. März zu einem dreiwöchigen Praktikum nach Frankreich aufbricht.