Eröffnung Wanderausstellung Berufsanerkennung 2018
HWK Cottbus

Wie funktioniert die Berufsanerkennung?

Wanderausstellung bis 21. Juni in der Handwerkskammer

Viele Arbeitnehmer mit einem ausländischen Abschluss arbeiten in Deutschland nicht in ihrem erlernten Beruf. Fachkräftepotenziale bleiben ungenutzt, obwohl in vielen Branchen gut ausgebildete Fachkräfte dringend benötigt werden. Diesem Thema widmet sich die Wanderausstellung „Unternehmen – Berufsanerkennung“, die bis zum 21. Juni in der Handwerkskammer Cottbus (HWK) gastiert.

Die Ausstellung macht deutlich, wann und wie Handwerksbetriebe das Verfahren zur Berufsanerkennung nutzen können. Sechs Multimediastationen erzählen Erfolgsgeschichten und zeigen, wie die berufliche Anerkennung als Instrument der Personalarbeit eingesetzt werden kann. Die Handwerkskammer Cottbus ist ein Träger des IQ-Netzwerkes Brandenburg und hat seit 2016 fast 1.000 Beratungen zur Anerkennung und Qualifizierung durchgeführt.

"Der Fachkräftemangel ist für unsere Unternehmen zum größten Geschäftsrisiko geworden", sagte HWK-Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher zur Eröffnung. "Dennoch bleiben vorhandene Fachkräftepotenziale vielfach ungenutzt. So arbeiten etwa zahlreiche Beschäftigte mit ausländischen Qualifikationen nicht in ihrem erlernten Beruf. Eine Lösung kann hier die berufliche Anerkennung sein."

"Nachwuchsprobleme gebe es überall", ergänzte Heinz-Wilhelm Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus. Geflüchtete sind ein Teil der Lösung. Wir haben derzeit rund 20.000 Arbeitslose in Südbrandenburg. Demgegenüber stehen 6.500 Jobangebote. Wir haben rund 3.800 Geflüchtete in der Beratung", so Müller. Die Zahl sei in den letzten Monaten stabil geblieben. 530 Geflüchtete sind 2017 in Beschäftigung gebracht worden. 350 seien es bis zum jetzigen Zeitpunkt.

 Öffnungszeiten

Die Wanderausstellung „Unternehmen – Berufsanerkennung“ kann zu den Servicezeiten der HWK Cottbus besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.
Montag und Freitag: 8 bis 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 8 bis 18 Uhr
Mittwoch: 8 bis 13 Uhr
Samstag: 9 bis 12 Uhr