Forum Mittelstand

Wirtschaftsthemen auf den Punkt gebracht

Mindestlohn, Fachkräftemangel oder der Wirtschaftsstandort Schönefeld – üblicherweise widmet sich das Forum Mittelstand in Dahme-Spreewald einem einzigen Thema. Doch dieses Mal war es anders.

Zehn Referenten waren ins Wildauer Zentrum für Luft- und Raumfahrt eingeladen worden, jeder durfte nur fünf Minuten reden. Es war klar, dass die Kurzvorträge keine gänzlich neuen Perspektiven liefern würden – aber immerhin, so der Gedanke, sollte am Ende eine Übersicht über die wichtigsten Themen des Wirtschaftsjahres 2017 stehen. Der Plan ging auf.

Der Beauftragte für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Cottbus (HWK), Dr. Heiko Vesper, referierte über die Notwendigkeit der Digitalisierung und den darauf abgestimmten Beratungsangeboten der HWK Cottbus. In drei Viertel aller Handwerksbetriebe herrsche der Glaube vor, dass Digitalisierung wichtig sei. Dennoch habe es in den meisten dieser Betriebe bisher keine Anstrengungen in diese Richtung gegeben.

Im Anschluss wurde das Thema in bilateralen Gesprächen an den Thementischen aufgegriffen und gezielt vertieft. Der Schwerpunkt lag hierbei in der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen, in der Digitalisierung und Optimierung von Kunden- und Geschäftsprozessen sowie im Einsatz von digitalen Marketingstrategien.

Die Handwerkskammer Cottbus berät zum Thema Digitalisierung ihre Mitgliedsbetriebe kostenlos. Ebenfalls ist es dank der Transferpartnerschaft mit dem Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) möglich, deutschlandweiten Zugriff auf Digitalisierungsexperten zu haben.

Dr. Heiko Vesper

Beauftragter für Innovation und Technologie

Cottbuser Straße 53
15711 Königs Wusterhausen
Telefon 03375 2525-63
Telefax 03375 2525-62
vesper--at--hwk-cottbus.de