6 junge Polen bereiten sich auf die Berufsausbildung im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus vor

6 junge Polen aus Opole werden in diesem Jahr im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus eine Berufsausbildung in den Berufen Bäcker, Friseur, Metallbauer/Orthopädieschuhmacher, Maurer und Kraftfahrzeugmechatroniker beginnen.

Grundlage für einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf ist die deutsche Sprache. Deswegen ist der Ausbildung ein viermonatiger Sprachkurs in Polen vorgeschaltet, der die Teilnehmer auf ein mittleres Deutschniveau bringen soll, welches ihnen die Verständigung im Betrieb und Berufsschule ermöglicht. Dieser Sprachkurs hat bereits im Mai in Opole begonnen und gegen Ende des Monats werden die Teilnehmer die letzte von mehreren regelmäßigen Zwischenprüfungen absolvieren.

Einmal in Südbrandenburg angekommen, werden die Teilnehmer dann während des ersten Jahres noch Stützunterricht in Deutsch bekommen, damit es neben dem Betrieb auch in der Berufsschule klappt. Die Teilnehmer wurden für das Projekt „Bienvenido und Witamy in Südbrandenburg“ durch die Handwerkskammer Cottbus in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bildungsgesellschaft und dem Europäischen Bildungszentrum in Opole selektiert.