Materialauswahl Marco Schaal
HWK Cottbus

Außenwirtschaft

Mit der Außenwirtschaftsberatung begleiten wir unsere Mitgliedsbetriebe beim Aufbau und der Entwicklung des Auslandsgeschäfts. Über uns erhalten Sie umfängliche Informationen zu Ihrem Zielmarkt. Wir bringen Sie mit den für Sie wichtigen Ansprechpartnern und Institutionen in dem jeweiligen Zielland zusammen.

Wir beraten Sie individuell zu Ihrem persönlichen Auslandsauftritt und ermitteln dabei, gestützt auf das bundesweite Netzwerk der Handwerkskammern, auch die Rahmenbedingungen in ungewöhnlicheren Regionen der Welt. Hierzu kommen wir Sie gern in Ihrem Unternehmen besuchen. 



Unser Beratungsangebot umfasst:

  • Informationen zu Marktchancen und Marktbedingungen im jeweiligen Zielland
  • Recherche und Vermittlung von ausländischen Kooperationspartnern, Ansprechpartnern und Institutionen
  • Niederlassungsgründung im Ausland
  • Werk- und Dienstleistungserbringung im Ausland
  • Förderprogramme




Corona: Aktuelles zur Situation im europäischen Ausland

„Reisende aus Deutschland sind seit dem 7. November 2020, 5 Uhr bei der Einreise in das Vereinigte Königreich zu einer 14-tägigen Selbstisolation verpflichtet.

Ausnahmen gelten u.a. für Grenzpendler, Kraftfahrer im Güterverkehr, technische Fachkräfte aus den Bereichen Bau, Installation, Wartung, Reparaturen, Sicherheitschecks. Weiterhin muss ein Formular mit Angaben zum Aufenthalt im Vereinigten Königreich ausgefüllt werden (passenger locator form). Außerdem sollten Mitarbeiter ein Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers mitführen (in englischer Sprache), das folgende Angaben erhält:

 

  • Persönliche Daten wie Name und Adresse
  • Kontaktdaten des Arbeitgebers
  • Kontaktdaten des Auftraggebers in Großbritannien
  • Angaben zur Art der zu verrichtenden Arbeiten, aus denen hervorgeht, dass die Arbeiten dringend und unaufschiebbar sind.

Bitte verlinken: passenger locator form mit www.gov.uk/provide-journey-contact-details-before-travel-uk



Aktuelle Informationen zu Frankreich, Stand 30. Oktober 2020

Im Zuge der verschärften Maßnahmen hat Frankreich wieder Passierscheine eingeführt. Bei beruflich bedingten Aufenthalten in Frankreich ist wieder ein justificativ de deplacement professionel unbedingt vom Arbeitsgeber auszufüllen. Darüber hinaus ist bei privaten Besorgungen unter Angabe des Grundes die attestation de déplacement derogatoire mitzuführen.









Länderinformationen

Da sich die Bestimmungen zur beruflichen Einreise und zur geschäftlichen Tätigkeit in den europäischen Staaten täglich ändern, melden Sie sich als Handwerksbetrieb vor Beginn einer geschäftlichen Auslandstätigkeit am besten telefonisch bei unserer Außenwirtschaftsberaterin Heike Dettmann.



Brexit

Informationen und Empfehlungen

Heike Dettmann HWK Cottbus

Heike Dettmann

Betriebsberaterin (Außenstelle Königs Wusterhausen)

Cottbuser Straße 53
15711 Königs Wusterhausen
Telefon 03375 2525-63
Telefax 03375 2525-62
dettmann--at--hwk-cottbus.de