adult-education-ge3574e8e1_1920
www.pixabay.de
adult-education-ge3574e8e1_1920

Innovatives Lernzentrum Lausitz (ILL)

Überregionaler Leuchtturm der beruflichen Orientierung

Was ist das Projekt?

Das innovative Lernzentrum Lausitz kurz "ILL" ist ein Schaufenster der beruflichen Möglichkeiten und Perspektiven in der Lausitz für Industrie, Deutscher Hotel- und Gaststättenverband, Landwirtschaft und dem Handwerk.

Es ist auch ein Campus mit attraktiven Unterbringungsmöglichkeiten, der berufliche Orientierung und Events verbindet.

Zusätzlich steht es für Klassenfahrten, Feriencamps und schulische Aktivitäten für 2.000 - 3.500 Schülern pro Jahr zur Verfügung.



Downloads

Ansprechpartner

Andreas Großmann
Projektleiter für das Projekt "Innovatives Lernzentrum Lausitz"

Telefon 035753 235-35
Telefax 035753 235-40
grossmann--at--hwk-cottbus.de

Die Zielgruppen

Zielgruppe des Projektes sind Schüler der 7. bis 13. Klassen aller Schulformen (Oberschulen, Gesamtschulen, Förderschulen, Gymnasien). Zusätzlich auch Jugendliche aus dem Ausland und aus der Lausitz, Brandenburg sowie angrenzenden Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin.







Warum ist das Projekt neu?

  • bisher gab es noch kein vergleichbares Vorhaben in Brandenburg
  • länderübergreifender Ansatz erhöht die Anzahl der Fachkräfte von morgen, für die Lausitz
  • branchenübergreifender Ansatz erweitert die Möglichkeiten der beruflichen Orientierung
  • jahrgangsübergreifender Ansatz, erhöht die Intensität der Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der Region




Situation in der Lausitz erfordert Offensive für berufliche Orientierung

Die Lausitz befindet sich im strukturellen Wandel. Fachkräftemangel gefährdet Wandel und Wachstum, die Ansiedlungen aus Industrie, Wissenschaft und Forschung, sowie Verwaltung erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit um Fachkräfte.

Schüler sind in Moment nicht ausreichend orientiert, dadurch gibt es eine hohe Abbruchquote bei Ausbildungs- und Studienplätzen. Die Tendenz der unbesetzten Ausbildungsstellen steigt (zuletzt auf 20 %).



Beitrag des Projektes für einen erfolgreichen Strukturwandel

  • Verbesserung der Berufswahlkompetenzen von Jugendlichen
  • Schaufensterfunktion der beruflichen Möglichkeiten
  • Bindung der Jugendlichen an die Region und Zuzug
  • Senkung der Abbruchquoten in Ausbildung und Studium
  • Erhöhung der Zahlen für besetzte Ausbildungsplätze in der Lausitz




Der Zeitplan

2021: Anlaufphase

Eingangsdatum sammeln, Auslegung Campus, Partner akquirieren, Wirtschaftlichkeitsanalyse, Projektplan

2022: Planen und Bauen

Architektenwettbewerb, Ausschreibungen, Bau des Campus, Programmentwicklung, Marketing

2025-2026: Pilotbetrieb

Ausstattung, Restarbeiten, Testbetrieb, Programmabgleich, Planbetrieb

Logo Bundeswirtschaftsministerium ab 2021
BMWi

Logo Land Brandenburg
brandenburg.de

„Dieses Projekt ist gefördert durch den Bund aus Mitteln des Investitionsgesetz Kohleregionen und kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg.”