Andreas Klaer

80 Bewerbungen für den Zukunftspreis Brandenburg

In diesem Jahr haben sich bisher 80 Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Dienstleistungsgewerbe und Handel als Kandidaten für den Preis gemeldet. Die Bewerbungsfrist endet in wenigen Tagen am 7. Juni. Die sechs Wirtschaftskammern des Landes Brandenburg rufen dazu auf, die Chance zu nutzen und sich unter www.zukunftspreis-brandenburg.de noch zu bewerben.

Der Zukunftspreis wird an Unternehmen vergeben, die sich durch eine besondere wirtschaftliche Leistung oder Eigenschaft auszeichnen. Mit der Verleihung des Preises wollen die sechs Wirtschaftskammern das Spektrum der Brandenburger Unternehmen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

„Wir sind stolz darauf, Träger des Zukunftspreises zu sein. Für uns ist diese Auszeichnung eine Anerkennung unserer Leistung als erfolgreicher Bierproduzent“, sagt Karsten Uhlmann, Geschäftsführer der Frankfurter Brauhaus GmbH, die im Jahr 2011 ausgezeichnet wurde. „Wir erhielten damals viel öffentliche Aufmerksamkeit. Das machte sich natürlich auch in unseren Absätzen bemerkbar.“

Der Zukunftspreis Brandenburg wird am 6. November 2015 auf einer festlichen Gala im Schloss Neuhardenberg an sechs bis neun Preisträger verliehen.

Förderer des Preises sind die Investitionsbank des Landes Brandenburg, die EWE, die Deutsche Bank, Zürich Versicherungen, die Bürgschaftsbank, Vattenfall und die Agenturen für Arbeit im Land Brandenburg.

Bild Herr Günther

Nils Günther

Betriebsberater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-168
Telefax 0355 7835-284
guenther--at--hwk-cottbus.de

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de