Das Handwerk: Alle kopieren Trends. Einer muss sie erfinden. 29. Juni 2016 Copyright: Zentralverband des Deutschen Handwerks/Deutscher Handwerkskammertag (DHKT)/Stefan Hoederath Kostenlose Verwendung bei redaktioneller Berichterstattung u┬┐ber das Handwerk.
Zentralverband des Deutschen Handwerks/Deutscher Handwerkskammertag (DHKT)/Stefan Hoederath
Das Handwerk: Alle kopieren Trends. Einer muss sie erfinden. 29. Juni 2016 Copyright: Zentralverband des Deutschen Handwerks/Deutscher Handwerkskammertag (DHKT)/Stefan Hoederath Kostenlose Verwendung bei redaktioneller Berichterstattung u¿ber das Handwerk.

Alle kopieren Trends. Einer muss sie erfinden

Mit einer ungewöhnlichen Aktion zur Berliner Fashion Week zeigt das deutsche Handwerk, dass es für Ideen und Qualität steht. Ohne die Leidenschaft des Handwerks würde die Welt wohl deutlich trister aussehen – nämlich so, wie sie beispielhaft auf dem Alexanderplatz dargestellt wurde.

Berlin, 11 Uhr morgens: Der Berliner Alexanderplatz wird zum Laufsteg. Doch nicht die neueste Mode wird gezeigt, sondern fast 150 identisch gekleidete Personen machen auf einen aktuellen Trend in Deutschland aufmerksam – Uniformität und Kopien. „Alle im Einheitslook – so würde es ohne das Handwerk aussehen“, erklärt Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) die Aktion.

„Wir wollen deutlich machen, dass deutsche Handwerkerinnen und Handwerker täglich mit Leidenschaft Innovationen schaffen, die dann andernorts kopiert werden.“ Das sollten Verbraucher wissen und schätzen, deshalb nutzt das deutsche Handwerk ein Event zur Fashion Week, um mit einer ungewöhnlichen Inszenierung seine Haltung zu zeigen.

Holger Schwannecke findet weiter deutliche Worte: „Alle kopieren Trends. Wir erfinden sie. Zur Fashion Week in Berlin treffen sich Menschen, die mit ihrem Handwerk Mode schaffen. Ihre Individualität und ihr Anspruch an Qualität sind Werte, für die wir einstehen und mit denen wir einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten.“

„Die hohen Standards in deutschen Handwerksbetrieben zu erhalten, ist nicht nur eine Wertediskussion, sondern auch von wirtschaftlicher Bedeutung“, so Schwannecke. „Die in unseren Unternehmen gefertigten Produkte stehen nicht nur für Qualität, sie entstehen auch unter fairen Bedingungen, sichern Ausbildungs- und Arbeitsplätze und sorgen für Steuereinnahmen.“ 

Die Aktion soll die Öffentlichkeit für die Haltung des deutschen Handwerks sensibilisieren und gewinnen. Es wird auch nicht bei dieser einen Aktion bleiben. Generalsekretär Schwannecke kündigt weitere Aktionen an.

Weitere Informationen unter www.handwerk.de

Weiteres Bildmaterial steht Ihnen unter diesem Link zum Download zur Verfügung.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de