HWK Cottbus

Andreas Jurisch bleibt Kreishandwerksmeister

Andreas Jurisch (Bildmitte) bleibt für weitere vier Jahre Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft (KH) Cottbus/Spree-Neiße. Deren Mitglieder votierten am Mittwochabend einstimmig für den Schmiedemeister. Zu seinem Stellvertreter wurde Steinmetz- und Steinbildhauermeister Maik Brunzel gewählt.



Den KH-Vorstand komplettieren Bäckermeisterin Diana Lewandowski, Heidrun Gruneisen-Schiemann, Geschäftsführerin der Gruneisen Elektro-GmbH, Dachdeckermeister Joachim Langner und Klempner-, Installateur- und Heizungsbauermeister Karlheinz Dahlitz.

Für den Rechnungs- und Kassenprüfungsausschuss wurden Goldschmiedemeisterin Christiane Sack, Fleischermeister Frank Gerber und Bäckermeister Werner Klinkmüller gewählt.

Wahl Kreishandwerksmeister CB/SPN
HWK Cottbus

Horst Hausmann (rechts im Bild), langjähriger stellvertretender Kreishandwerksmeister und KH-Vorstand wurde für sein ehrenamtliches Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.





Das Silberne Ehrenzeichen der Handwerkskammer Cottbus bekamen Christiane Sack und Hans Schuft, Meister des Graveurhandwerks, verliehen.

Die Veranstaltung fand in den Räumen der IKK Brandenburg und Berlin in Kolkwitz statt.