Anlagenmechanikerin
SpeedKingz_shutterstock

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Elektro- und Metallgebwerbe

Woher kommt eigentlich das Wasser aus dem Wasserhahn? Wieso wird die Heizung warm, wenn ich sie aufdrehe? Wie erzeugt eine Klimaanlage kalte Luft? Auf all diese Fragen kennt ein Anlagenmechaniker die Antwort. 

Als Anlagenmechaniker weißt du genau, aus welchen Materialien Wasserleitungen hergestellt werden und wie diese ordnungsgemäß installiert werden. Kein Tropfen darf daneben gehen! Du bist der Ansprechpartner Nummer 1, wenn es darum geht, Sanitäranalgen wie Badewannen, Duschen, Waschbecken und Toiletten anzubringen. Doch du bist nicht nur im Badezimmer tätig. Du bist dafür verantwortlich, dass die von dir eingebaute Heizungs- oder Klimaanlage im gesamten Gebäude funktioniert. Erneuerbare Energien spielen in diesem Beruf  ebenso eine große Rolle. Du installierst beispielsweise Solaranlagen oder andere  energiesparende Systeme, um eine optimale Energienutzung sicherzustellen. 



Benötige ich besondere Fähigkeiten für diese Ausbildung? 

Du musst sehr sorgfältig arbeiten! Es kann nämlich durchaus der Fall sein, dass du an Gasanlagen arbeitest - jeder Fehler würde für alle Beteiligte Lebensgefahr bedeuten. Doch das sollte dir keine Angst bereiten. In der Ausbildung lernst du, diese schwierigen Handgriffe im Schlaf auszuführen. Ebenso solltest du dich für Technik interessieren. Viele deiner Steuerungsgeräte und Werkzeuge sind elektronisch zu bedienen. Fingerspitzengefühl und Geduld ist gefragt! Funktioniert bei deinem Kunden etwas nicht, bist du derjenige, der den Fehler finden und beheben muss. Dabei musst du stets versuchen, freundlich zu sein und den Kunden zu beruhigen. 



Was sind die genauen Tätigkeiten eines Anlagenmechanikers? 

Es gibt drei Tätigkeitsbereiche: Planung, Installation/Montage und Wartung/Reparatur. Für deine Aufträge benötigst du verschiedene Gerätschaften und Werkzeuge. Es ist vorteilhaft, wenn du dir im Vorfeld Vorort einen Überblick verschaffst. So kannst du genau planen, welche du davon benötigst. Von deinem Auftraggeber erhältst du Bauzeichnungen, Rohrleitungspläne und andere technische Zeichnungen, mit denen du deine Arbeitsschritte planen kannst. Teamwork ist gefragt! Stimme dich mit deinen Kollegen ab, um alle möglichen Fehlerquellen im Vorfeld zu verhindern. Finanziell betrachtet sollte der Bedarf an Materialien und Bauteilen sehr genau berechnet werden. Erst wenn du alles, was im Vorfeld zu erledigen ist, erledigt hast, kannst du dich mit deinem Team auf den Weg zur Baustelle machen. 

Jetzt geht es an die Installation. Handelt es sich bei dem Objekt um einen Neubau, ist dein erster Schritt den Kessel im Keller aufzustellen und die Heizkörper in jedem Raum zu montieren. Im Anschluss installierst du alle Leitungen für den gesamten Wasser- und Heizkreislauf. Dafür sägst du die Rohre zu und biegst sie anschließend in die benötigte Form. Beim Verbinden der Rohre musst du mit Mess- und Prüfgeräten kontrollieren, dass die Rohre zu 100% dicht sind. Nachdem alle Rohre eingebaut sind, schließt du sie an den Kessel - und wenn vorhanden - an die Solaranlage an. Handelt es sich um eine computergesteuerte Anlage ist Köpfchen gefragt! Mess-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen musst du individuell programmieren. Wenn du fertig bist, kontrollierst du, ob alles funktioniert. Abschließend weist du den Kunden in die Bedienung der Anlagen ein und händigst ihm die Betriebsanleitung aus. 

Sobald Bauteile beschädigt sind, musst du sie kontrollieren und Fehler feststellen. Bevor du jedoch mit der Reparatur beginnst, muss das gesamte System außer Betrieb gesetzt sein. Du musst gut Schätzen können! Der Kunde möchte im Voraus wissen, wieviel eine Reparatur kosten wird. Unterscheidet sich deine Schätzung von dem endgültigen Preis, wird der Kunde nicht zufrieden sein. 



Was sind die Ausbildungsinhalte?

  • Prüfen und Messen von Anlagen und Anlageteilen
    Fügen
  • Manuelles Trennen, Spanen und Umformen
  • Maschinelles Bearbeiten
  • Instand halten von Betriebsmitteln
  • Instand halten von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Installieren von elektrischen Baugruppen und Komponenten in versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen
  • Montieren, Demontieren und Transportieren von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Herstellen elektrischer Anschlüsse von Komponenten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme
  • Montieren von Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen versorgungstechnischer Anlagen und Systeme
  • Transportieren von Bauteilen und Baugruppen
  • Berücksichtigen nachhaltiger Energie- und Wassernutzungssysteme
  • Durchführen von Dämm-, Dichtungs- und Schutzmaßnahmen
  • Anwenden von Anlagen- und Systemtechnik sowie Inbetriebnahme von ver- und entsorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Funktionskontrolle und Instandhaltung von ver- und entsorgungsechnischen Anlagen und Systemen
  • Unterscheiden und Berücksichtigen von nachhaltigen Systemen und deren Nutzungsmöglichkeiten
  • Durchführen von Hygienemaßnahmen
  • Kundenorientierte Auftragsbearbeitung
  • Berücksichtigen von bauphysikalischen, bauökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen
  • Gebäudemanagementsysteme
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und
  • Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen


Ausbildungsdauer: 
3,5 Jahre 

Zwischenprüfung: 
Teil 1 der Gesellen-/Abschlussprüfung soll vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt werden. 

Abschluss- und Gesellenprüfung: 
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab. 



 Hier geht´s zur Lehrstellenbörse

Hendrik Schulz

Hendrik Schulz

Mitarbeiter Berufsorientierung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-144
Telefax 0355 7835-284
h.schulz--at--hwk-cottbus.de

Frank-Holger Jäger HWK Cottbus

Frank-Holger Jäger

Passgenaue Besetzung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-170
Telefax 0355 7835-284
jaeger--at--hwk-cottbus.de