Stefan Rajewski - Fotolia

Auslandspraktikum eine berufliche Erfahrung die begeistert!

Als Konditor nach Wien, als Friseur nach Paris, als Tischler nach Sevilla oder als Kraftfahrzeugmechatroniker ins Land der Fjorde – Auslandspraktikum eine berufliche Erfahrung die begeistert!

Ein Auslandspraktikum sollte jeder Lehrling während seiner Berufsausbildung absolvieren, rät der Mobilitätsberater der Handwerkskammer. Für die jungen Menschen bringt es eine Steigerung der Kompetenzen aus praktischer und sprachlicher Sicht sowie eine persönliche Bereicherung. Ein zusätzliches Plus für die Betriebe sind die gesteigerte Persönlichkeit, die erweiterte Kompetenz des Lehrlings und ggf. grenzüberschreitende Kontakte.

Möchten Sie Ihre Auszubildenden für gute Leistungen auszeichnen, motivieren oder sich als attraktiver Arbeitgeber und als innovativer Ausbildungsbetrieb positionieren? Bieten Sie Ihrem Auszubildenden eine Teilnahme an einem Auslandspraktikum an.

Die Teilnahme an einem Auslandspraktikum ist eine Investition in die Zukunft und fördert die internationale berufliche Handlungsfähigkeit.

Auch im nächsten Jahr bieten wir wieder Auslandspraktika in vielen verschiedenen Berufen u. a. nach Norwegen, Frankreich und Polen an, aber auch Praktika in andere Länder können vermittelt werden.

Gerne berate ich Sie!

Bild Rene Grund

Rene Grund

Mobilit├Ątsberater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-134
Telefax 0355 7835-284
grund--at--hwk-cottbus.de