HWK Cottbus

Bäcker und Fleischer frei gesprochen

Die Innungen des südbrandenburgischen Lebensmittelhandwerks haben 24 Gesellen und Facharbeiter freigesprochen. In einer feierlichen Zeremonie in der Aula des Oberstufenzentrums II des Landkreises Spree-Neiße wurden die Nachwuchshandwerker ins Berufsleben entlassen.

Dazu zählen: fünf Bäcker, fünf Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk: Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei, drei Konditoren, sieben Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk: Schwerpunkt Fleischerei sowie vier Fleischer.

Bereits zum 4. Mal führten die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoren-Innung und die Fleischerinnung Brandenburg-Süd die Veranstaltung gemeinsam durch. Kulinarischer Höhepunkt war das deftige und süße Buffet, das Lehrlinge des Oberstufenzentrums für die Besucher auf den Tisch zauberten.