Kzenon - Fotolia

Baukonjunktur bleibt stabil

In den Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr tätigen Personen im Land Brandenburg stieg nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg der baugewerbliche Umsatz im ersten Quartal 2016 um 6,6 Prozent auf 433,3 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Sowohl im Hochbau (+32,4 Prozent) als auch Tiefbau (+0,6 Prozent) lagen die Umsätze über denen des vergleichbaren Vorjahresmonats. Von Januar bis März 2016 wurden um 2,6 Prozent höhere Auftragseingänge gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit einem Volumen von 519,4 Millionen Euro gemeldet. Die Beschäftigtenzahl sank um 0,5 Prozent und betrug durchschnittlich 15.537 tätige Personen pro Monat. 

Mehr unter  www.statistik-berlin-brandenburg.de