henryn0580 - Fotolia

Braunkohle: Das schlimmste Szenario ist vorerst vom Tisch

Mit der von der Bundesregierung getroffenen Entscheidung für eine Kapazitätsreserve für Kohlekraftwerke anstelle der Klimaabgabe ist das schlimmste Szenario für die Lausitz vorerst vom Tisch. "Dennoch besteht kein Grund zum Jubeln oder zum Ausruhen", sagt Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus. "Die Region hat nur etwas Zeit gewonnen."

Umso notwendiger ist es, dass der Strukturwandel nun konsequent und kontrolliert umgesetzt wird. Dabei sind alle wirtschaftlichen Akteure in Südbrandenburg sowie die Bundes- und Landespolitik gefordert, ihre Ideen einzubringen und vor allem die notwendigen Mittel bereitzustellen.

Bild f├╝r Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de