Bürokratie Umfrage
VRD - Fotolia

Bundesregierung legt Ergebnisse der Online-Befragung vor

Handwerk mit Selbstverwaltung zufrieden

Im Rahmen des „Branchendialog Handwerk“ waren Handwerksbetriebe aufgerufen, an einer Online-Befragung teilzunehmen. Wir hatten Sie im Newsletter auf diese Möglichkeit hingewiesen. Kürzlich wurden die Ergebnisse bei einer Fachveranstaltung in Berlin vorgestellt. Insgesamt haben bundesweit 1.431 Personen an der Konsultation teilgenommen. Das ist im Vergleich zu anderen Branchendialogen ein Rekordergebnis.

Die drei Hauptherausforderungen sehen die Handwerksbetriebe in der Bürokratie, in Steuern und Abgaben sowie im Fachkräftemangel. Annährend 70 % der Unternehmen nutzen digitalisierte Produkte für ihre Unternehmertätigkeit. Nach der Bedeutung der Digitalisierung gefragt äußern nur 10 %, dass das Geschäftsmodell ohne die Einbindung digitalisierter Möglichkeiten funktioniere und das so bleiben werde. Ausländische Märkte spielen nur eine untergeordnete Rolle. Nur 10 % der Antwortenden sind dort aktiv, grundsätzliches Interesse haben weitere 8,5 % der Befragten. Positiv fällt aus Sicht der Handwerkskammer die Beurteilung der Selbstverwaltung aus: Knapp über 70 % sind mit ihr zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Unsere Aufgabe ist, die fehlenden knapp 30 % auch noch zu überzeugen.

Die detaillierten Ergebnisse sind hier nachzulesen.