Business - meeting in office, the businesspeople with boss and team are discussing a document on Laptop computer Schlagwort(e): business, office, discussion, report, Meeting, professionals, businessman, businesspeople, collaboration, cooperation, businesswoman, conference, staff, team meeting, discuss, negotiation, negotiate, businessperson, work, working, team, woman, men, man, teamwork, boss, senior, consulting, consultant, advice, counsel, manager, secretary, colleagues, document, contract, documents, laptop, computer, people, together, business, office, discussion, report, meeting, professionals, businessman, businesspeople, collaboration, cooperation, businesswoman, conference, staff, team meeting, discuss, negotiation, negotiate, businessperson, work, working, team, woman, men, man, teamwork, boss, senior, consulting, consultant, advice, counsel, manager, secretary, colleagues, document, contract, documents, laptop, computer, people, together
Kzenon - Fotolia

Corona-Überbrückungshilfe des Bundes gestartet

Gemeinsame Antragsplattform - Umsetzung erfolgt durch die Länder

Kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können weitere Liquiditätshilfen erhalten. Die gemeinsame bundesweit geltende Antragsplattform ist gestartet.

Seit 8. Juli 2020 können sich u.a. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, die für die Unternehmen die Anträge einreichen müssen, auf der Seite registrieren. Nach erfolgter Registrierung können in den nächsten Tagen die Anträge online gestellt werden. Die Auszahlungen an die Unternehmen können bereits im Juli erfolgen. Die Überbrückungshilfe ist ein wesentlicher Bestandteil des Konjunkturpakets, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die einen durchschnittlichen Umsatzrückgang von mindestens 60 Prozent für die Monate April und Mai 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nachweisen können.

Die Antragstellung erfolgt über einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer und erstmals in einem vollständig digitalisierten Verfahren. Das Bundeskabinett hatte am 12. Juni 2020 die Eckpunkte der Überbrückungshilfe für die am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Branchen beschlossen. Mit dem zweiten Nachtragshaushalt stellt der Bund dafür rund 25 Mrd. Euro bereit.

Wer kann einen Antrag stellen: 
Antragsberechtigt sind Unternehmen und Organisationen aller Branchen, soweit sie sich nicht für den Wirtschaftsstabilisierungsfonds qualifizieren und ihr Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 zurückgegangen ist. Auch Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe im Haupterwerb können einen Antrag stellen, wenn sie die Programmvoraussetzungen erfüllen. Gleiches gilt für gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen. Durch die Bezugnahme auf den Wirtschaftsstabilisierungsfonds wird gewährleistet, dass mittelständische Unternehmen ohne Begrenzung der Zahl der Beschäftigten Überbrückungshilfe beantragen können, soweit ihr Umsatz nicht 50 Mio. Euro bzw. ihre Bilanzsumme nicht 43 Mio. Euro übersteigt.

Die Handwerkskammer Cottbus steht Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.

Verena Lenz, Wirtschaftsförderung und Fachkräftesicherung HWK Cottbus

Verena Lenz
Technische Beraterin

Telefon 0355 7835-154
Telefax 0355 7835-284
v.lenz--at--hwk-cottbus.de

Heike Dettmann HWK Cottbus

Heike Dettmann
Betriebsberaterin (Außenstelle Königs Wusterhausen)

Telefon 03375 2525-63
Telefax 03375 2525-62
dettmann--at--hwk-cottbus.de
Verena Lenz, Wirtschaftsförderung und Fachkräftesicherung HWK Cottbus

Verena Lenz

Technische Beraterin

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-154
Telefax 0355 7835-284
v.lenz--at--hwk-cottbus.de

Heike Dettmann HWK Cottbus

Heike Dettmann

Betriebsberaterin (Außenstelle Königs Wusterhausen)

Cottbuser Straße 53
15711 Königs Wusterhausen
Telefon 03375 2525-63
Telefax 03375 2525-62
dettmann--at--hwk-cottbus.de