Dachdecker

Dachdecker/in

Bau- und Ausbaugewerbe

Erst mit dem richtigen Dach sieht ein Haus aus wie ein Haus! Das Dach gibt es in den verschiedensten Farben, Formen und Materialien. Doch egal wie es aussieht - es muss die verschiedensten Funktionen besitzen. 



Das Dach schützt das Haus vor äußeren Wettereinflüssen. Es muss fest sitzen und wasserdicht sein. Außerdem sorgt es durch die richtige Dämmung dafür, dass die Wärme nicht nach außen abstrahlt. Durch installierte Solaranlagen ist das Dach mit seiner Neigung der perfekte Ort, hausinternen Strom zu erzeugen oder Wasser zu erwärmen. 



Das Dach und der Dachdecker haben etwas gemeinsam!

Das Dach ist wie eben beschrieben ganzjährlich dem Wetter ausgesetzt. Du bist das auch! Dachdecker ist ein Beruf, der an der frischen Luft ausgeübt wird. Im Frühling und Herbst bist du Regen und Nässe ausgesetzt, im Sommer der Sonne und der Hitze und im Winter Schnee und Kälte. Doch mit der richtigen Kleidung sollte das kein Problem sein. Montierst du die Dachziegel richtig, schützen sie das Haus, wie die Kleidung dich schützt.



Welche Voraussetzungen benötige ich?

Das Dach ist der höchste Teil des Hauses. Dein Arbeitsplatz ist deshalb in schwindelerregender Höhe. Kannst du Höhe nicht ab, ist dieser Beruf wohl eher nicht das Richtige für dich. Ebenso solltest du Kraft besitzen und fit sein! Jede Baustelle ist anders. Du brauchst eine schnelle Auffassungsgabe und handwerkliches Geschick, um die individuellen Wünsche des Auftraggebers umsetzen zu können. Als Dachdecker arbeitest du nie allein. Teamfähigkeit ist gefragt! 

 

Was sind die Ausbildungsinhalte?

  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Auswählen, Prüfen, Lagern und Bearbeiten von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Durchführen von Messungen und Anwenden von Ergebnissen
  • Herstellen von Schornsteinköpfen
  • Be- und Verarbeiten von Holz und Holzwerkstoffen sowie Herstellen von Holzbauteilen
  • Durchführen von zusätzlichen regensichernden Maßnahmen bei Dachdeckungen
  • Durchführen von energetischen Maßnahmen an Dach und Wand
  • Decken von Dach- und Wandflächen
  • Bekleiden von Wandflächen
  • Abdichten von Dachflächen und Bauwerken
  • Herstellen von An- und Abschlüssen
  • Anbringen und Einbauen von Bestandteilen von äußeren Blitzschutzanlagen
  • Montieren und Einbauen von Energiesammlern und Energieumsetzern
  • Montieren und Einbauen von Einbauteilen
  • Einbauen von elektrischen Komponenten und Herstellen von elektrischen Anschlüssen mittels Steckverbindungen
  • Herstellen und Montieren von Unterkonstruktionen für hinterlüftete Außenwandbekleidungen
  • Anfertigen und Einbauen von Anlagen zur Ableitung von Niederschlagswasser
  • Instand halten von Dach- und Wandflächen sowie Durchführen von Demontagearbeiten
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten und Maschinen
  • Umgehen mit Gefahr- und Werkstoffen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen


Ausbildungsdauer: 
3 Jahre 

Zwischenprüfung: 
Die Zwischenprüfung soll spätestens zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellenprüfung: 
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab.



 Hier geht´s zur Lehrstellenbörse

Hendrik Schulz

Hendrik Schulz

Mitarbeiter Berufsorientierung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-144
Telefax 0355 7835-284
h.schulz--at--hwk-cottbus.de

Frank-Holger Jäger HWK Cottbus

Frank-Holger Jäger

Passgenaue Besetzung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-170
Telefax 0355 7835-284
jaeger--at--hwk-cottbus.de