Imagekampagne 2018 Zupfinstrumentenmacher
www.handwerk.de

Das Handwerk stellt Stolz in den Fokus

Neue Kampagnenmotive starten durch

Was macht im Berufsleben glücklich? Wie fühlt es sich an, den richtigen Job zu haben? Das Handwerk hinterfragt 2018 die Maßstäbe beruflicher Zufriedenheit. Dafür zeigen Handwerker bundesweit auf Plakaten und in einem TV-Spot, was sie stolz macht. 

Und? Was hast du heute gemacht?“ – Handwerker können diese Frage mit gutem Gewissen und Stolz beantworten. Denn nach ihrem Arbeitstag haben sie die Ergebnisse ihrer Arbeit vor Augen: verwirklichte Ideen, von der ersten Skizze bis zum fertigen Produkt. Das schafft Identifikation, Zufriedenheit und Stolz am eigenen Werk. Das Handwerk möchte daher 2018 für das Thema „Berufliche Erfüllung“ sensibilisieren: Ab 13. Februar zeigen Handwerker und Handwerkerinnen bundesweit auf Plakaten sowie in einem TV-Spot, welche Momente sie in ihrem Berufsleben mit Stolz erfüllen. Der Impuls zur Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Zufriedenheit geht dabei von der diesjährigen Leitfrage aus: „Und? Was hast du heute gemacht?“. 

Wir möchten der Öffentlichkeit insbesondere den ideellen Wert des Handwerks verdeutlichen und darauf hinweisen, welche Chancen ein handwerklicher Beruf bietet“, sagt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. „Der Stolz auf die eigene Leistung und die Erfüllung, die sich darin findet, sind auch Werte, nach denen junge Menschen bei ihrer beruflichen Zukunft streben. Ihnen möchten wir in der Berufsorientierung die Botschaft vermitteln: Im Handwerk kannst du dich verwirklichen – eine handwerkliche Ausbildung lohnt sich!“

Auf Plakaten präsentieren sich ein Orthopädietechnik-Mechaniker, ein Zupfinstrumentenmacher und eine Technische Produktdesignerin in ihrem Gewerk als stolze Handwerker. Flankiert werden diese von Infoscreens, Busbeklebungen und einem TV-Spot, der sich im Western-Stil mit „heldenhaften Handwerksleistungen“ auseinandersetzt. Über Online- und Social-Media-Aktionen ruft das Handwerk auch junge Menschen zur Auseinandersetzung mit dem Thema „Berufliche Erfüllung“ auf. Denn nachdem das Handwerk sie 2017 unter #einfachmachen motivierte, ihren beruflichen Interessen nachzugehen, reflektiert die Imagekampagne in diesem Jahr den Schritt ins Berufsleben.





Auf diesen Sendern läuft der neue Film zum Handwerk:



Veronika Martin
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de