cienpiesnf - Fotolia

Deutsche Firmen so innovativ wie nie

Die Innovationsausgaben der deutschen Wirtschaft sind auf einem neuen Rekordniveau angekommen, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mitteilte.. Im Jahr 2011 betrugen sie nach Angaben des Mannheimer ZEW knapp 132 Mrd. Euro. Nach den bei den Unternehmen (über fünf Beschäftigte) im vergangenen Frühjahr abgefragten Daten dürften die Innovationsausgaben 2012 weiter auf 138 Mrd. Euro gestiegen sein und könnten in diesem Jahr die Schwelle von 140 Mrd. Euro überschreiten.

Der Innovationsanstieg wird im Wesentlichen von den Großunternehmen (mehr als 500 Beschäftigte) getragen. Dort wurde den Zahlen zufolge von 1995 bis 2011 ein Innovationsanstieg von jahresdurchschnittlich 6,7 Prozent realisiert, bei den kleinen und mittleren Unternehmen hingegen nur von 1,5 Prozent.

Aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie stehen in diesem Jahr 900 Millionen Euro zur Förderung des innovativen Mittelstand zur Verfügung, davon gut 500 Millionen Euro für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand.