Andreas Klaer

Die Gewinner des Zukunftspreises Brandenburg 2015 stehen fest!

Aus rund 90 gültigen Bewerbungen hat die Jury des Zukunftspreises Brandenburg am 13. Juli 2015 neun Preisträger ermittelt. Aus dem Kammerbezirk Cottbus hat die T&T medilogic Medizintechnik GmbH aus Schönefeld gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.

Die weiteren Gewinner sind:
– EBK Krüger GmbH & Co. KG, Teltow
– BEFA Belziger Fahrzeugbau GmbH, Bad Belzig
– dachbleche24 GmbH, Wriezen
– Stahlwasserbau Beeskow GmbH, Beeskow
– Kunella Feinkost GmbH, Cottbus
– Elbenwald GmbH, Cottbus
– Geldner Möbeltischlerei, Müncheberg
– L. Dietze & Sohn Fördertechnik GmbH, Schorfheide / OT Finowfurt

Zudem geht ein Sonderpreis an Heiner van de Loo, Geschäftsführer der Zahnradwerk Pritzwalk GmbH. Neben seiner betrieblichen Leistung, das Zahnradwerk nach dessen Übernahme im Jahr 1993 zu einem erfolgreichen Betrieb zu entwickeln, ehrt die Jury ihn vor allem für sein regionales, soziales Engagement. Anders als für den "regulären" Zukunftspreis waren für den Sonderpreis keine Eigenbewerbungen zugelassen.

Die Preisträger erhalten neben einem Firmenporträt in den Regionalzeitungen und Kammerzeitschriften je einen Imagefilm, eine hochwertige Stele und eine Urkunde. Der Festakt für die Gewinner findet am 6. November 2015 im Schloss Neuhardenberg statt. Erst an diesem Tag werden die ausführlichen Jurybegründungen veröffentlicht.

Ausrichter des Zukunftspreises Brandenburg sind die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern des Landes Brandenburg. Förderer sind die fünf Arbeitsagenturen in Brandenburg, die Deutsche Bank AG, die Versicherungsgruppe ZURICH, die EWE AG und die Bürgschaftsbank Brandenburg, Premiumförderer sind Vattenfall und die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de