HWK Cottbus

Drohnen als Option für das Handwerk

Der Einsatz von Drohnen kann auch für Handwerksbetriebe interessant sein. Zu diesem Ergebnis kamen die Teilnehmer eines Workshops, den die Handwerkskammern Cottbus und Dresden veranstalteten. 

Ins Berufsbildungs- und Technologiezentrum nach Cottbus-Gallinchen waren u.a. Dachdecker, Gerüstbauer, Elektrotechniker und Maurer gekommen. Sie bekamen praktisch zu sehen, wo Drohnen bei der Arbeit Anwendung finden. So können die Fluggeräte größere Flächen überwachen, Schäden an Dächern und Mauerwerk bewerten oder mit einer Thermokamera Wärmeverluste am Gebäude sichtbar machen. 

Drohnen im Handwerk
HWK Cottbus

Neben den Flugvorführungen wurden allgemeine und rechtliche Grundlagen zum gewerblichen Einsatz von Drohnen angesprochen. Im Frühjahr 2017 soll ein ähnlicher Workshop im Raum Königs Wusterhausen stattfinden.

Hintergrund:
Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) informiert Fach- und Führungskräfte von Handwerksunternehmen über die betrieblichen Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien und unterstützt sie bei der praktischen Umsetzung im eigenen Betrieb. Das Angebot reicht von einführenden Informationsveranstaltungen, über Schulungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten bis hin zur Umsetzungsbegleitung bei der Integration digitaler Technologien in die betriebliche Praxis. Die Handwerkskammer Dresden als einer von vier KDH-Schaufensterpartnern bundesweit bearbeitet den Themenschwerpunkt "IT-gestützte Geschäftsmodelle".

Heiko Vesper

Dr. Heiko Vesper

Beauftragter für Innovation und Technologie

Cottbuser Straße 53
15711 Königs Wusterhausen
Telefon 03375 2525-63
Telefax 03375 2525-62
vesper--at--hwk-cottbus.de