Lebensmittelfachverkäufer

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Lebensmittelgewerbe

Freundlichkeit und Kompetenz - das A und O als Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk! Ob Bio-Hähnchenfilet oder Vollkornbrötchen, du weißt die richtige Antwort, wenn die Kunden nach der Produktherstellung oder den Inhaltsstoffen fragen. 



Im Verkaufsraum sorgst du mit deinem freundlichen Lächeln dafür, dass sich der Kunde wohlfühlt. Jede Kundenberatung ist individuell - für dich kein Problem! Du bist Profi darin, dich auf jede Art von Kunden einzustellen. Neben der Beratung steht natürlich das Verkaufen im Vordergrund. Alle Produkte müssen ansehnlich und schön dekoriert in der Auslage präsentiert werden. 



Du musst dich entscheiden!

In der Ausbildung zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk entscheidest du dich für eine Bäckerei, Konditorei oder Fleischerei. In der Berufsschule läuft das erste Jahr der Berufsausbildung für jede Fachrichtung gleich ab. Je nachdem, für was du dich entschieden hast, vertiefst du dein Wissen ab dem zweiten Ausbildungsjahr. 

Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei: In einer Bäckerei/Konditorei bist du für den Verkauf von Backwaren, Kuchen und Torten, Getränken und Süßwaren zuständig. Du informierst den Kunden über die Bestandteile der Bäckereiprodukte und über mögliche Allergene oder Unverträglichkeiten. Kreativität und Sauberkeit ist gefragt! Die Auslage muss stets sauber und geordnet sein. Mithilfe von Dekoartikeln sorgst du für optische Highlights. In der Ausbildung lernst du, die Waren nach Hygienevorschrift anzufassen und zu verpacken. 

Schwerpunkt Fleischerei: In einer Fleischerei bist du hingegen für den Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren zuständig. Wenn du kein Problem mit dem Geruch von Wurst hast, dann könnte dieser Fachbereich das Richtige für dich sein. Du informierst die Kunden über die Verwendungs- und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten der Produkte. Im Sortiment sind neben Wurst- und Fleischprodukten auch Feinkostsalate und belegte Brötchen. 



Worauf kommt es an? 

In der Lebensmittelindustrie ist Sauberkeit und Ordnung wichtig. Fühlt sich ein Kunde im Verkaufsraum nicht wohl, wird er das Geschäft kein zweites Mal betreten. Für die richtige Atmosphäre ist es außerdem wichtig, dem Kunden mit einem gepflegten Äußeren gegenüberzutreten.  Der Job als Fachverkäufer ist service- und kundenorientiert. Bediene den Kunden stets freundlich und souverän. Falls die elektronische Kasse mal nicht funktioniert oder du dich vertippt hast, ist es von Vorteil, wenn du dem Kunden ohne große Probleme das richtige Wechselgeld zurückgeben kannst. In Stresssituationen solltest du stets Ruhe bewahren, ansonsten schleichen sich Fehler ein. Konzentriere dich auf deine Handgriffe und bleibe freundlich, denn für eine freundliche Bedienung wartet der Kunde gern ein paar Minuten länger. 



Was sind die Ausbildungsinhalte?

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Nutzen von Informations- und Kommunikationstechnik
  • Umsetzen von lebensmittel- und gewerberechtlichen Bestimmungen
  • Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Kundenberatung, Verkauf von Produkten
  • Handhaben und Pflegen von Anlagen, Maschinen und Geräten
  • Lagern und Kontrollieren von Lebensmitteln, Verpackungsmaterialien und Betriebsmitteln
  • Durchführen von Geschäftsverkehr
  • Durchführen von Werbung und VerkaufsförderungVerpacken und
  • Aushändigen von Waren
  • Präsentieren von Waren
  • Umgang mit Waren, Fachberatung
  • Herstellen von Gerichten


Ausbildungsdauer: 
3 Jahre 

Zwischenprüfung: 
Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Abschlussprüfung: 
Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.



 Hier geht´s zur Lehrstellenbörse

Hendrik Schulz

Hendrik Schulz

Mitarbeiter Berufsorientierung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-144
Telefax 0355 7835-284
h.schulz--at--hwk-cottbus.de

Frank-Holger Jäger HWK Cottbus

Frank-Holger Jäger

Passgenaue Besetzung

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-170
Telefax 0355 7835-284
jaeger--at--hwk-cottbus.de