FereinWerkstatt_Oktober
HWK Cottbus

Ferienwerkstatt: Schüler testen Handwerksberufe

Herbstferien-Aktion der HWK in Cottbus und Großräschen

Sein Faible für Holz als Zimmerer entdecken, das Klima schützen als Elektroniker oder Persönlichkeiten schaffen als Friseur: Die Berufe im Handwerk sind vielfältig. Umso wichtiger ist es für junge Menschen, sich auszuprobieren, die eigenen Talente zu entdecken und Orientierung zu finden. Eine Gelegenheit dazu erhalten interessierte Schüler vom 18. bis 21. Oktober, jeweils von 9 bis 14 Uhr, in den Ferienwerkstätten der Handwerkskammer Cottbus.



Während der Ferienwerkstätten erhalten die Teilnehmer Einblicke in acht verschiedene Handwerksberufe, sammeln praktische Erfahrungen und können ihre eigenen Talente entdecken. Mithilfe motivierter Ausbildungsmeister, die zeigen, worauf es im Beruf ankommt, erstellen die Schüler kleine Werkstücke sowie eigene Projekte.

In Großräschen stellen sich unter dem Motto "Bauhandwerk – Innovativer als gedacht" die Gewerke Zimmerei, Maurer, Stuck, Trockenbau und Gebäudereinigung im Lehrbauhof Großräschen vor. In Cottbus heißt es „technisch, modern bis filigran": Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Gallinchen erklären Elektrotechniker, Tischler, Friseure sowie Heizungs- und Klimatechniker ihr Handwerk näher.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



"Es gibt viele Gründe, den Herbst zu nutzen, um das regionale Handwerk kennen zu lernen und die eigenen Fähigkeiten zu testen. Sollten die Jugendlichen Interesse an den vorgestellten Berufen finden, stehen ihnen viele Möglichkeiten offen. Es gibt eine große Anzahl an Lehrstellen in verschiedenen Branchen sowie passende Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Auftragslage im Handwerk ist gut, die Zukunftsaussichten sind rosig, der Fachkräftebedarf hoch und so suchen die Handwerksbetriebe in der Region nach Jugendlichen, die mit einer Ausbildung in einem von über 130 Ausbildungsberufen eine Karriere im Handwerk starten möchten", berichtet Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus.

Teilnehmer der Ferienwerkstätten sollten mindestens Schüler der neunten Klasse sein und Neugier am Ausprobieren haben.

 Termine:

18. bis 21. Oktober, jeweils von 9 bis 14 Uhr
Lehrbauhof Großräschen
Werner-Seelenbinder-Straße 24, 01983 Großräschen

Berufsbildungs- und Technologiezentrum Gallinchen
Schorbuser Weg 2, 03051 Cottbus



 Hintergrund:

Die Teilnehmer erleben in den Ferienwerkstätten die Einzigartigkeit und Vielfältigkeit des Handwerks.

Weitere Informationen unter:  www.hwk-cottbus.de/Ferienwerkstatt



 Ansprechpartner

Hendrik Schulz
Mitarbeiter Berufsorientierung

Telefon 0355 7835-144
Telefax 0355 7835-284
h.schulz--at--hwk-cottbus.de