Tischlerinnung Cottbus Innungsobermeister Udo Kemnitz ist stolz auf die neuen Tischler-Gesellen: Franziska Feige, Sebastian Scholz, Dustin Viertel (v.l.n.r.)
HWK Cottbus
Tischlerinnung Cottbus Innungsobermeister Udo Kemnitz ist stolz auf die neuen Tischler-Gesellen: Franziska Feige, Sebastian Scholz, Dustin Viertel (v.l.n.r.)

Gesellenfreisprechnung

Eine besondere Gesellenfreisprechung für junge Nachwuchskräfte aus acht Berufen gab es am 5. September in der Handwerkskammer Cottbus.

Die Maler- und Lackiererinnung Cottbus, die Tischlerinnung Cottbus und der Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Cottbus hatten erstmals gemeinsam ihre jungen Auszubildenden in den Gesellenstand erhoben. Die Stimmung im Meistersaal der Handwerkskammer wurde feierlich, als Tischlermeister Udo Kemnitz und Malermeister Jörg Schombel ihre Innungsladen öffneten, um daraus die Zeugnisse und Gesellenbriefe zu überreichen. Aus alter Tradition werden die ehemaligen Lehrlinge so in die Reihen der Gesellen und Gesellinnen aufgenommen. Die zwei bzw. drei Jahre Lehrzeit haben sich für 51 Jugendliche gelohnt. Eine bestandene Ausbildung und attraktive Arbeitsplätze bieten ihnen einen guten Start in das Berufsleben. Malermeister Schombel gab den Jugendlichen seines Gewerks mit auf den Weg „Halten sie unserem farbenfrohen Handwerk die Treue und bleiben Sie nicht stehen. Ein Geselle, der sich einbringt, qualifiziert und gute Umgangsformen besitzt, wird sich um seinen Job nicht sorgen müssen“. Zu den weiteren freigesprochenen Gesellen gehörten drei Stuckateure, 16 Bürokauffrauen, ein Bürokaufmann, drei Automobilkaufmänner, zwei Automobilkauffrauen und vier Kosmetiker.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de