Renate Hellwig, Rolf Haak

Handwerk in Brandenburg - Motive für Ausstellung gesucht

Erinnerungen und Fotos vergangener Zeiten

Handwerk in Brandenburg – Motive für Ausstellung gesucht!

Das Brandenburgische Literaturbüro sucht für eine Ausstellung nach Bildern und Erinnerungen zum Thema "Handwerk in Brandenburg".







Die Motive sollten den geschichtlichen Wandel des regionalen Handwerks erkennen lassen:

• Gruppenaufnahmen und Porträts in der Arbeitsumgebung
• Bilder, auf denen historische Technik zu sehen ist
• Fotos von Betriebsfeiern oder -ausflügen

Die Bilder sollten dabei mindestens zwanzig Jahre alt sein.
Vielleicht haben sich in Ihren privaten Alben oder im Firmenarchiv Fotos und Aufzeichnungen erhalten, die in diesem Zusammenhang von Bedeutung sind? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Vorhaben mit der Zusendung von Fotos und Texten unterstützen. Dabei sind Fotos in jeder Form, ob als Papierabzug, als Teil eines Albums, als Dia, Negativ oder Fotoplatte willkommen. Sie müssen sich aber nicht von Ihren Familienerinnerungen trennen, da die Bilder digitalisiert und zurückgesandt werden. Gern können Sie Fotos und Texte auch per E-Mail zusenden oder das Brandenburgische Literaturbüro in Potsdam besuchen.
Weitere Informationen finden Sie auf dem beiliegenden Faltblatt.

Kontakt:

Brandenburgisches Literaturbüro, Dr. Peter Walther, Villa Quandt, Große Weinmeisterstr. 46/47, 14469 Potsdam, Telefon: 0331 23700258 oder über info@zeitstimmen.de
Die Ausstellung wird ab Herbst 2016 im Schloss Rheinsberg und im Internetportal www.zeitstimmen.de zu sehen sein.

Die drei am häufigsten gestellten Fragen:

Auf welchen Zeitraum bezieht sich das Vorhaben?
Die frühesten Fotografien aus Brandenburg stammen
aus der Zeit um 1840. Die Spanne von der Mitte des
19. Jahrhunderts bis zum Ende des 20. Jahrhunderts
markiert den Zeitraum, auf den sich das Vorhaben in
Bild und Text bezieht.

Wo werden die Fotos und Aufzeichnungen veröffentlicht?
Eine Auswahl der Bilder wird in einer Ausstellung im
Kurt Tucholsky Literaturmuseum im Schloss Rheinsberg
im Herbst 2016 gezeigt. Vollständig werden die Bilder
und Aufzeichnungen auf dem Portal www.zeitstimmen.de
präsentiert. Sie werden dort die schon vorhandenen
Tagebuchaufzeichnungen und Kindheitsbilder
aus Brandenburg ergänzen und auf gleiche Weise
recherchierbar sein.

In welcher Form können die Fotos und Aufzeichnungen
eingesandt werden?
Fotos in jeder Form, ob als Papierabzug, als Teil eines
Albums, als Dia, Negativ oder Fotoplatte, sind willkommen.
Sie müssen sich aber nicht von Ihren Familienerinnerungen
trennen, da wir die Bilder bzw. Filme, Ihr Einverständnis
vorausgesetzt, digitalisieren und Ihnen die Originale
zurücksenden. Gern können Sie uns Fotos und Texte auch
per E-Mail zusenden oder uns in unserem Büro in Potsdam
besuchen.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de