Gerhard Seybert - Fotolia

Handwerkskammer bildet Sachverständige weiter

Gibt es Streitigkeiten zur Qualität einer Handwerksleistung, kann das Urteil eines unabhängigen Gutachters helfen. Im Rahmen eines Seminars der Handwerkskammer Cottbus (HWK) zeigt Richter Ulrich Karkmann vom Landgericht Frankfurt (Oder) die Funktionen von Sachverständigen in Gerichtsprozessen auf.

Termin:
Freitag, 17. April, ab 9 Uhr
Hotel "Zur Bleiche"
Bleichestraße 16, 03096 Burg im Spreewald

Die von der HWK Cottbus öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen helfen mit ihrer Einschätzung dem Richter, ein gerechtes Urteil zu sprechen. Sie besitzen das notwendige Fachwissen, das bei einer solchen gerichtlichen Entscheidung notwendig ist. Um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden, können die öffentlich bestellten Sachverständigen auch als private Gutachter herangezogen werden. In dieser Funktion überprüfen sie konkrete Mängel und Schäden oder die Richtigkeit von Rechnungen.

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus sind über 60 Sachverständige aus etwa 30 unterschiedlichen Gewerken tätig. Ihre öffentliche Bestellung gewährleistet, dass sie ein qualifiziertes Prüfungs- und Auswahlverfahren durchlaufen haben, bei dem die persönliche Eignung, eine hohe Fachkompetenz und die Fähigkeit zur Gutachtenerstellung festgestellt wurden.

Unter www.hwk-cottbus.de/sachverstaendige finden Interessierte alle öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der Handwerkskammer Cottbus nach Gewerken und Orten auf einen Blick.

Antje Feldmann

Antje Feldmann

Abteilungsleiterin Recht

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-120
Telefax 0355 7835-285
feldmann--at--hwk-cottbus.de