Veit Rösler

Handwerksunternehmen erfolgreich in Frauenhand

An der Spitze von 1.674 Betrieben, die bei der Handwerkskammer Cottbus eingetragen sind, stehen Frauen. Sie führen ihr Unternehmen als Alleininhaberin nicht nur in der Friseur- und Kosmetikbranche, sondern auch in typischen Männerberufen. Die Kfz-Mechanikermeisterin Silvana Kaul-Mätzke aus Prestewitz leitet seit 18 Jahren ihren Traditionsbetrieb.

Silvana Kaul-Mätzke ist in einer Handwerkerfamilie groß geworden. Vor ihr führten ausschließlich Männer – ein Schmiedemeister und ein Landmaschinenmeister – den Betrieb, bis die Entscheidung vor ihr stand, die Firma in dritter Generation zu übernehmen. "Es wäre keine Pflicht gewesen, doch es hat alles nach meinen Vorstellungen geklappt", sagt die 47-Jährige, die vor 23 Jahren ihre Meisterprüfung im Kfz-Handwerk abgelegt hat. Das war keinesfalls selbstverständlich: "Als einzige Frau in der Klasse musste ich trotzdem meinen Mann stehen."

Ihre Position in einer ansonsten eher männlich geprägten Branche sieht sie gelassen: "Ab und zu kommt es vor, dass ich in meiner Leistung unterschätzt werde. Das quittiere ich meist mit einem Lächeln", so Silvana Kaul-Mätzke. Neben dem Beruf, den sie mit Leidenschaft ausübt, ist die Familie nicht zu kurz gekommen: "Ich habe einen 19- jährigen Sohn – der Spagat zwischen Unternehmerin und Mutter ist mir gelungen", sagt die Firmenchefin und ergänzt: "Die Euphorie, das eigene Unternehmen aufzubauen, hat mir vielleicht zusätzlich Kraft gegeben."

So hat die Kfz-Mechanikermeisterin die ehemalige Schmiede ihres Großvaters zu einem Land- und Gartentechnikservice erfolgreich umgebaut. "Wir reparieren Gabelstapler und Kommunaltechnik, Kettensägen und Rasenmäher". Auch nach getaner Arbeit lässt das Geschäft Silvana Kaul-Mätzke nicht immer ganz los: "Es fällt mir schwer, Kundenwünsche nach Feierabend abzulehnen. Wenn ein Hydraulikschlauch für einen Traktor benötigt wird, dann kann ich meine Hilfe nicht verwehren", so die Unternehmerin.

Hintergrund:
1.674 der insgesamt 7.880 Einzelunternehmen (ohne GmbH's, KGs) werden von Frauen geführt. Das sind 21,2 Prozent. Insgesamt sind im Kammerbezirk Cottbus 10.123 Unternehmen eingetragen.

Auch in folgenden, eher männerdominierten Branchen sind Unternehmerinnen  erfolgreich:
– Gebäudereiniger: 94 Betriebe
– Fotograf: 65 Betriebe
– Raumausstatter: 45 Betriebe
– Kraftfahrzeugtechniker: 41 Betriebe
– Bäcker: 24 Betriebe
– Maler und Lackierer: 22 Betriebe
– Augenoptiker: 21 Betriebe
– Maurer und Betonbauer: 12 Betriebe