Bau Lehmann Ausbildungspreis 2021
Fotoatelier Goethe

Jetzt für den Ausbildungspreis im Handwerk bewerben!

Preis der Handwerkskammer künftig in fünf Kategorien vergeben

Seit 22 Jahren ehrt die Handwerkskammer Cottbus (HWK) Betriebe, die sich besonders für die Ausbildung von jungen Menschen engagieren. In diesem Jahr erhält der Ausbildungspreis ein neues Format, um noch besser auf die Betriebsgrößen und die Personen einzugehen, die eine besondere Vorbildfunktion übernehmen. Bis zum 25. Mai können sich Unternehmen bewerben.  Die Preisverleihung erfolgt dann im Rahmen der Siegerehrung des Leistungswettbewerbes im November.

Das Handwerk gewinnt die eigenen Fachkräfte vorwiegend über die Ausbildung. Etwa 700 Jugendliche entscheiden sich jährlich für einen Karrierestart in den regionalen Handwerksbetrieben. Trotz der Herausforderungen der Corona-Pandemie sind die Ausbildungsleistungen in den Unternehmen stabil und das soll belohnt werden.

"Wir rufen Handwerksbetriebe auf, sich bis zum 25. Mai zu bewerben. Danach erfolgt ein Unternehmensbesuch, indem gemeinsam die Bewerbung erstellt wird. Für den Betriebsinhaber entsteht so kein Aufwand, sondern ein Zuwachs am Image und der Attraktivität als Arbeitgeber", sagt Corina Reifenstein, Präsidentin der HWK Cottbus.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Ab diesem Jahr werden insgesamt fünf Preise vergeben, wobei die ersten drei Kategorien die unterschiedlichen Betriebsgrößen widerspiegeln:

- Kategorie 1: bis zu 5 Mitarbeiter
- Kategorie 2: 6 bis 30 Mitarbeiter
- Kategorie 3: über 30 Mitarbeiter
- Sonderpreis: Gekürt wird ein langjährig engagierter, innovativer Ausbildungsbetrieb
- Lebenswerk: Hierbei wird eine Person gewürdigt, die sich besonders für den Handwerkernachwuchs engagiert.

Ausbildungswissen vermitteln, handwerkliche Talente der Auszubildenden erkennen und mit Kompetenz gezielt fördern – das ist das Erfolgsrezept in der Fachkräftesicherung. 859 Ausbildungsbetriebe des Kammerbezirkes stellen sich aktuell der Herausforderung und bilden Nachwuchshandwerker aus.



Im Bild: Das Bauunternehmen Lehmann aus Kolkwitz wurde mit dem Ausbildungspreis 2021 geehrt. Inhaber Christof Lehmann bildet kontinuierlich aus, sucht bewusst Lehrlinge aus der Region und zahlt eine leistungsorientierte Prämie.

Logo Ausbildungspreis 2022
HWK Cottbus



 Unter  www.hwk-cottbus.de/ausbildungspreis2022 können Betriebe ihr Interesse bekunden.



 Ansprechpartnerin

Bild Martina Schaar

Martina Schaar
Koordinatorin berufliche Bildung

Telefon 0355 7835-158
Telefax 0355 7835-286
schaar--at--hwk-cottbus.de



 Hintergrund

Im Kammerbezirk der HWK Cottbus bilden insgesamt 859 Handwerksbetriebe aus. Davon in:
- Cottbus: 128
- LK Dahme-Spreewald: 236
- LK Elbe-Elster: 166
- LK Oberspreewald-Lausitz: 148
- LK: Spree-Neiße: 181

Die meisten Ausbildungsbetriebe gibt es in der Kfz-Branche (178), gefolgt von den Elektronikern (143) sowie den Installateur- und Heizungsbauern (85). Derzeit erlernen 1.649 Jugendliche einen Handwerksberuf.