HWK Cottbus

Künftig mehr Frauen im Ehrenamt der HWK Cottbus

Weiblicher Anteil in der Vollversammlung steigt auf 25 Prozent

Die neue Vollversammlung (VV) der Handwerkskammer Cottbus (HWK) wird weiblicher. 25 Prozent der künftigen VV-Mitglieder und Stellvertreter sind Frauen. Derzeit sind es knapp 14 Prozent. Der Wahlausschuss hatte in seiner öffentlichen Sitzung die Wahlvorschläge nach eingehender Prüfung einstimmig zugelassen.

Die Arbeitgeber entsenden 21 Frauen (29 Prozent) in die neue Vollversammlung. Bei den Arbeitnehmern sind es sieben (19 Prozent). Eine Besonderheit bei den Handwerkskammern im Vergleich zu anderen Wirtschaftskammern ist die Arbeitnehmerbeteiligung in allen Gremien.

Seite Mitte Februar waren die Mitglieder der Handwerkskammer Cottbus aufgerufen, Wahlvorschläge einzureichen. Da nur je ein Vorschlag für die "Vertreter des selbstständigen Handwerks, des handwerksähnlichen Gewerbes, der Kleingewerbetreibenden sowie für die Vertreter der Gesellen oder anderer Arbeitnehmer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung" vorliegt, gelten die Bewerber als gewählt.

Die Legislaturperiode der neuen Vollversammlung geht bis 2021. Am 30. Juni konstituiert sich das höchste Beschlussgremium der Handwerkskammer Cottbus. Dann werden auch das Präsidium und der Vorstand neu gewählt.

Hintergrund:
Die Vollversammlung besteht aus 36 gewählten Mitgliedern der Handwerkskammer Cottbus. Sie sind Vertreter des gesamten Handwerks. Sie verwalten ihr Amt als Ehrenamt unentgeltlich. Sie setzt sich aus 24 selbstständigen Handwerkern und 12 Gesellen zusammen. 

Die einzelnen Gewerbegruppen werden ihrer Stärke nach bei der Zusammensetzung der Vollversammlung berücksichtigt. Die grundlegenden Entscheidungen der Handwerkskammer erfolgen durch Beschlussfassung der Vollversammlung. Hierzu werden jährlich mindestens zwei Sitzungen einberufen.

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de