Fleischermeister Henri Palm und Sohn Andreas Palm
HWK Cottbus

Mehr als 75 Jahre im Fleischerberuf

Fleischermeister Henri Palm (rechts im Bild) aus Schönefeld (Dahme-Spreewald) hat seinen 90. Geburtstag gefeiert. Der Inhaber der gleichnamigen Fleischerei empfing viele Gratulanten, darunter ehemalige Kollegen und Mitarbeiter. Und auch der Bürgermeister der Gemeinde, Dr. Udo Haase, war zum Ehrentag gekommen.

Henri Palm blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Mit 14 Jahren bestand er die Gesellenprüfung, mit 22 absolvierte er erfolgreich die Meisterschule. 1952 übernahm er die Fleischerei, die nach dem Krieg von der russischen Armee besetzt und als Zentralfleischerei für Berlin genutzt wurde. „40 Rinder und 200 Schafe wurden damals am Tag geschlachtet“, sagt Henri Palm.

Als Privatfleischer belieferte er die DDR-Fluggesellschaft Interflug. Bordverpflegung ala Palm war beliebt. Doch die DDR-Zeit hatte auch ein sehr dunkles Kapitel. Henri Palm wurde enteignet, die Fleischerei zum VEB Fleischkombinat Potsdam zugeordnet.

Nach der Wende, im Alter von 60 Jahren, startete er als Selbstständiger nochmals neu durch. „Mir war es sehr wichtig, den Betrieb zurückzuholen. Als Unternehmer ist man was, man spielt noch eine Rolle in der Gesellschaft.“ Während andere in seinem Alter sich um den Ruhestand sorgten, baute er die Firma wieder neu auf. Heute steht die 1895 gegründete Fleischerei Palm für traditionelles Handwerk in fünfter Generation. Zehn Angestellte sind in der Küche, hinter der Fleischtheke und in der Lieferung tätig. 

Unter dem Juniorchef Andreas Palm etablierte sich das Unternehmen seit 2000 im Bereich Catering. Er führt damit erfolgreich das Werk seiner Eltern Henri und Gretel Palm fort. Henri Palm geht ihm dabei auch heute noch helfend zur Hand. Sein Motto über all die Jahre: „Als Unternehmer muss man im richtigen Moment die richtige Entscheidung treffen.“ Rückblickend hat der 90-jährige Fleischermeister in seinem Leben viele richtige Entscheidungen getroffen.

Michel Havasi
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de