Marco2811 - Fotolia

Ministerpräsident Woidke beim Gesellentag zu Gast

"Handwerk zwischen Zunft und Zukunft" – So lautet das Motto des Berlin-Brandenburger Gesellentages, der am kommenden Samstag zum 4. Mal stattfindet. Mit dabei ist auch Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, der über die Stärkung des Handwerks sprechen wird. Zum Gesellentag laden die Arbeitnehmervizepräsidenten der Handwerkskammern (HWK) Berlin, Cottbus, Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg und Potsdam ein.

Termin:           
Samstag, 5. November, 13 Uhr
Handwerkskammer Cottbus, Meistersaal
Altmarkt 17, 03046 Cottbus

Die Arbeitnehmervizepräsidenten der vier Handwerkskammern in Berlin und Brandenburg und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Bezirk Berlin-Brandenburg haben die Gesellinnen und Gesellen der jeweiligen Vollversammlungen erstmalig zum Gesellentag nach Cottbus eingeladen, um gemeinsam mit der Landespolitik ins Gespräch kommen. Auf der Agenda der Tagung steht der Dialog zur Zukunft des Handwerks in Brandenburg.

Die Veranstaltung wird vom Arbeitnehmervizepräsidenten der HWK Cottbus Karsten Drews und dem Präsidenten Bäckermeister Peter Dreißig sowie der Vorsitzenden des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg Doro Zinke eröffnet.

Zum 4. Berlin-Brandenburger Gesellentag sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de