Pixabay

Neue Mobilität für Unternehmen

Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz mit neuem Beratungsangebot rund um den betrieblichen Fuhrpark

Im Hinblick auf den Dieselskandal und drohender Fahrverbote in deutschen Innenstädten ist Elektromobilität in aller Munde. Dass es darüber hinaus aber auch einiges Optimierungspotenzial im bestehenden Fuhrpark eines Unternehmens gibt, zeigt die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz  (MIE) mit dem neuen Beratungsangebot zur betrieblichen Mobilität.

Unter http://energieeffizienz-handwerk.de stellt die Initiative im Querschnittsthema „Mobilität“ hilfreiche Werkzeuge und Links für eine optimale Zusammenstellung des Unternehmensfuhrparks zur Verfügung. Vom Informationsblatt zum richtigen Reifendruck, über eine Übersicht zu Telematiklösungen im D-A-CH-Bereich bis hin zu aktuellen Förderprogrammen  können sich Unternehmen selbst oder mit Hilfe eines Beraters vor Ort optimieren.

Zum Thema „Elektromobilität“ lohnt sich vor allem ein Blick in die „Potenzialanalyse Elektromobilität“. Dort kann ganz einfach mit Hilfe eines Ampelsystems überprüft werden, ob für den Einsatz eines Elektroautos im eigenen Unternehmen grundsätzlich die Voraussetzungen gegeben sind.

Damit viele, bereits umgesetzte Beispiele aus der Praxis zur Nachahmung anregen, sucht die MIE noch nach Modellbetrieben. Unternehmen, die ihren Fuhrpark optimiert, auf andere Antriebsarten umgestellt oder ein Managementsystem eingeführt haben, können sich ab sofort bei der MIE melden. Der Ansprechpartner der Servicestelle nimmt die Bewerbungen gern entgegen.

Servicestelle (Meldung von Modellbetrieben):
Sven Dethmann, 030 20619-325, dethmann@zdh.de
Zentralverband des Deutschen Handwerks, Berlin

Dienstleistungen des MIE-Projektes für das Handwerk:

Im Rahmen der „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“ unterstützt die Handwerkskammer Cottbus als Transferpartner Mitgliedsbetriebe bei der Analyse ihres betrieblichen Energieverbrauchs, bei der Identifizierung von Einsparpotenzialen und bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen.

Dabei erhalten die Betriebe bei einem Vor-Ort-Termin zunächst eine Einstiegsberatung und Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise.

Das Projekt MIE wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Axel Bernhardt
Technischer Berater

Telefon 0355 7835-157
Telefax 0355 7835-284
bernhardt--at--hwk-cottbus.de