Nachfolgebus BTU Handwerkskammer
BTU Cottbus-Senftenberg

Neuer Bus wirbt für Unternehmensnachfolge

Bis Ende 2023 fährt ein Bus durch die Lausitz, der mit seinem Design auf die Unternehmensnachfolge als Karriereweg aufmerksam macht. Im praktischen Einsatz bringt der Bus zudem Interessierte und Unternehmen zusammen, immer mit dem Ziel Nachfolgegespräche in Gang zu setzen.

Am 21. April 2021 wurde der Lausitzer NachfolgeBus auf dem Betriebshof der Cottbusverkehr GmbH im kleinen Rahmen eingeweiht. Stefanie Schiemenz, Projektkoordinierende der BTU dazu: Angesprochen werden dabei auf der einen Seite die Unternehmer, die daran erinnert werden, sich mit dem Thema Nachfolge frühzeitig zu befassen. Und auf der anderen Seite sollen Menschen mit einer Gründungsaffinität, aber auch Meister, Personen die strukturwandelbedingt in die Arbeitslosigkeit gerutscht sind oder Studierende darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Unternehmensnachfolge eine Karrieremöglichkeit und eine Alternative zur Neugründung darstellt.“  



So funktioniert es

Nachfolgeinteressierte können sich bei der BTU Cottbus-Senftenberg für den Lausitzer NachfolgeBus anmelden. Einmal im Monat fährt der Bus dann direkt zu den Unternehmen mit Nachfolgebedarf. Dabei wird jede Busfahrt passgenau auf die Interessen der Nachfolgewilligen zugeschnitten. So lernen sie im optimalen Fall Unternehmen der Region kennen und können direkt mit diesen in Kontakt treten. Mehr als 2.000 Handwerksbetriebe suchen in den kommenden Jahren einen Nachfolger.

 Hintergrund

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Partner sind die Wirtschaftskammern (HWK und IHK) sowie der Energiekonzern LEAG.



 Alles zum Thema Nachfolge finden Sie  hier.



 Ansprechpartnerin

Manja Bonin
Geschäftsführerin

Telefon 0355 7835-167
Telefax 0355 7835-284
bonin--at--hwk-cottbus.de