Auto- und Motorradhaus Dieter Stachowiak GmbH & Co. KG

Porträt zum Ehrentag: Starke Frau leitet Autohaus

8. März. Im Kammerbezirk Cottbus stehen zahlreiche Frauen an der Spitze von Betrieben: Zum Beispiel die Kfz-Meisterin Anke Cierski aus Königs Wusterhausen. Die 43-Jährige hat ihre Leidenschaft für röhrende Motoren und starke Maschinen zum Beruf gemacht und leitet mittlerweile erfolgreich das Familienunternehmen. Die Südbrandenburgerin ist das perfekte Beispiel dafür, dass immer mehr Frauen ihren Weg in männergeprägte Berufsfelder finden.

Schon als Kind spielte Anke Cierski nicht mit Puppen sondern zwischen den Motoren und Rädern in der Werkstatt ihres Vaters. Im Jahr 1986 begann sie eine Lehre zur Kfz-Schlosserin. Auch als einziges Mädchen im Kreis Königs Wusterhausen gelang es ihr, sich durch Willensstärke in der Männerdomäne zu behaupten. Mittlerweile führt Anke Cierski seit zwei Jahren das Auto- und Motorradhaus Stachowiak, nachdem sie es von ihrem Vater übernommen hat.

Zu ihrem Team von 17 Mitarbeitern gehören auch acht weitere Frauen. Die Besucher des Autohauses können diesen weiblichen Einfluss im Betrieb spüren: Bei jedem Kaufvertrag findet eine feierliche Fahrzeugübergabe mit Sekt, Foto und Blumen statt. Diese Geste wissen auch langjährige Kunden zu schätzen. "Bei uns hat keiner eine Nummer - das gibt es bei uns nicht. Meine Eltern haben dafür den Weg geebnet und eine Beziehung geschaffen, von der ich heute noch profitiere", erklärt Anke Cierski stolz.

Besonders die weiblichen Kunden wenden sich gerne an sie. Nicht zuletzt dank ihrer Ausbildung schafft es die Königs Wusterhausenerin, mit passenden Worten technische Sachverhalte verständlich zu erklären. Auch außerhalb des Betriebes steht sie Frauen beratend zur Seite. So organisiert die leidenschaftliche Motorradfahrerin in ihrer Freizeit gemeinsame Bikerausfahrten für andere begeisterte Motorradfahrerinnen. Mit diesen Ausflügen für Frauen bedient die Südbrandenburgerin eine ganz neue Nische.

Für die Zukunft wünscht sich die 43-jährge Unternehmerin sowohl auf ihren Ausflügen als auch in ihrem Geschäft "auf sicherer Fahrt" zu bleiben. Gleichzeitig hofft Anke Cierski, dass ihr ein bisschen mehr Freizeit zur Verfügung steht, um ihr Hobby auch privat geniessen zu können.

Hintergrund:
2.148 Frauen führen als Inhaberin oder Betriebsleiterin einen Handwerksbetrieb im Kammerbezirk Cottbus. Das sind 17 Prozent von den insgesamt 12.637 eingetragenen Personen.Im Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk leiten 1.175 Männer und 82 Frauen ein Unternehmen.

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de