HWK Cottbus

Schlieper mit Zukunftspreis Brandenburg ausgezeichnet

Die Schlieper für Landmaschinen GmbH aus Sonnewalde (Elbe-Elster) wurde am heutigen Freitag mit dem Zukunftspreis der brandenburgischen Wirtschaftskammern ausgezeichnet.

Die Spezialisten für Landtechnik, Rasen- und Grundstückspflege aus dem Hause des amerikanischen Herstellers John Deere beeindrucken durch Leidenschaft für Landwirtschaft, gepaart mit hohem innovativem Potenzial und großem Engagement für den Nachwuchs. Lebenslanges Lernen wird bei Schlieper mit ihren rund 80 Beschäftigten gelebt. Mehr als 40 junge Frauen und Männer wurden bereits ausgebildet.  

Die Inhaberinnen Ricarda und Julia Schlieper führen den Betrieb in dritter Generation und stehen als Beispiel für eine gelungene Nachfolge. In den letzten Jahren haben sie im Unternehmen umstrukturiert, Prozesse verschlankt und Kosten minimiert. Damit wurden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. 

„Der Zukunftspreis zeigt auf beeindruckende Art und Weise, welche Innovations- und Leistungskraft in der märkischen Wirtschaft steckt", sagte Albrecht Gerber, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg.  "Hier werden heute Unternehmen ausgezeichnet, die mit individuellen und innovativen Produkten punkten, die Planung, Service und Produktion aus einer Hand bieten, auf Wissensaustausch und Kooperationen setzen und sich ehrenamtlich in der Region für die Region engagieren.“

Vorbild werde man nicht allein durch hohe Umsatzzahlen. Dazu gehören auch eine hohe Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine gebührende Anerkennung ihrer Leistungen – und die ist bei den heutigen Preisträgern gelebter Alltag, betonte der Minister. „Denn es sind die Beschäftigten, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst möglich machen.“



Ausrichter des Zukunftspreises Brandenburg sind die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern des Landes Brandenburg.



Beitrag im RBB zum Hören .



Logo Zukunftspreis
www.zukunftspreis-brandenburg.de