alehdats - Fotolia

Schnelles Internet für Dahme-Spreewald

Der Landkreis Dahme-Spreewald will mit 3,5 Millionen Euro Eigenmitteln insgesamt 21,5 Millionen Euro aus Bundes- und Landesfördertöpfen holen, um bis 2019 mindestens 95 Prozent der Haushalte mit leistungsfähigem Internet zu versorgen. Der Kreistag hatte dafür den Weg freigemacht. 

Die Handwerkskammer Cottbus hat immer auf die Notwendigkeit des Breitbandausbaus hingewiesen. Für die Unternehmen sind leistungsfähige Anschlüsse im Zeitalter der Digitalisierung unverzichtbar. Aufträge werden immer häufiger Online vergeben, Bauunterlagen usw. werden per Mail oder Download verschickt. Vorfahrt für schnelles Internet muss deshalb die Devise sein.