HWK Cottbus

Seit 50 Jahren Feuer und Flamme für den Ofenbau

Ein halbes Jahrhundert liefert der Kamin- und Ofenbau Lanto individuelle Heizanlagen – mittlerweile in dritter Generation.  Als Ofensetzermeister Fritz Lanto das Unternehmen 1965 gründete, schaffte er damit die Grundlage für eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält. Zum Firmenjubiläum überbringt Dachdeckermeister Lothar Waske, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Cottbus (HWK), die Glückwünsche des südbrandenburgischen Handwerks und eine Urkunde.

Termin:
Sonntag, 1. Februar 2015, 11 Uhr
Gasthaus Hafenterrasse
Am Bahnhof 31, 15913 Schwielochsee OT Goyatz

Am Anfang fuhr er mit dem Moped und später mit dem Trabant Kombi zu den Kunden: Mit dem Rückgang der Mehrfamilienhaushalte in der ehemaligen DDR ging der Trend vom Ofen zur Warmluftheizung, die den gesamten Wohnbereich mit Wärme versorgte. Für den heute 77-jährigen Fritz Lanto bedeutete das einen Auftragsvorlauf von zwei Jahren. Mit Sohn Michael Lanto stieg die zweite Generation in das Familiengeschäft ein.

"Als 1989 die politische Wende kam, wussten wir nicht, wo es hingeht", erinnert sich Michael Lanto, der 1990 seine Prüfung zum Ofen- und Luftheizungsbauermeister absolvierte und sich zwei Jahre später auch Meister des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegehandwerks nennen konnte.  "Nachdem etwa zehn Jahre lang Sanierung und Reparaturen unser Geschäft waren, ging es vor rund 15 Jahren wieder bergauf mit dem Ofenbau", so der Geschäftsführer. "Von uns werden individuelle Lösungen erwartet.
Neue Kunden kommen meist auf Empfehlung und wünschen sich einen Ofen, der in das Ambiente des jeweiligen Wohnraums passt".

In die Geschicke des Handwerksbetriebs ist mittlerweile auch Daniel Lanto, Enkel des Gründers, involviert. Auch er lernte das Ofenbauerhandwerk – als einer von zehn Auszubildenden aus sieben Bundesländern in einer Berufsschulklasse. In die Zukunft blickt er optimistisch: "Mein Vater und Großvater haben jeweils ein Haus und sind gut versorgt. Sie haben mit der Firma schwierige Zeiten überstanden und das gibt mir Mut und Zuversicht, in diesem Handwerk ebenfalls gebraucht zu werden", so Daniel Lanto.

Hintergrund:
Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus sind 10.207 Betriebe tätig. Davon sind 35 Betriebe als Ofen- und Luftheizungsbauer eingetragen. Im Jahr 1992 waren es noch 71 in diesem Gewerk.

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de