pixabay

Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Ukraine 2017

Seit dem Herbst 2014 führt der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft mit der Industrie- und Handelskammer der Ukraine in Kiew das Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Ukraine durch. Das Programm wird durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt. Mit dem Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Ukraine geben wir Studierenden und Graduierten aus allen Regionen der Ukraine die Möglichkeit, gerade in der für sie schwierigen wirtschaftspolitischen Situation, marktwirtschaftliche Erfahrungen in Betriebspraktika von bis zu fünf Monaten zu gewinnen und ihre Erfahrungen gewinnbringend zur friedlichen Entwicklung ihres Landes einzubringen. Ihrem Unternehmen bietet sich wiederum eine ausgezeichnete Möglichkeit, hochqualifizierte Nachwuchskräfte aus der Ukraine für einen späteren Einsatz im Unternehmen zu gewinnen, mit deren Unterstützung sich auch der russischsprachige Raum besser erschließen lässt.

Direktkontakt: Herrn Stefan Kaegebein, Projektleiter Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29 in 10178 Berlin; Tel. +49 30 206167113; E-Mail: S.Kaegebein@bdi.eu . Mehr Informationen können Sie auch dem angefügten Flyer entnehmen.

Rückmeldetermin für interessierte Unternehmen ist der 06. Juni 2016. Für Fragen zur Außenwirtschaft und Markterschließung Ukraine steht Ihnen Ihr Außenwirtschafts-berater gern zur Verfügung.