Microsoft Flagge
pixabay

Support für Windows 7 endet Anfang 2020

Bundesamt für Sicherheit empfiehlt Upgrade oder Umstieg

In einem knappen halben Jahr, am 14. Januar 2020, endet der erweiterte Support für das Betriebssystem Windows 7 von Microsoft. Dies bedeutet für Anwender, dass sie ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheitsupdates mehr erhalten und öffentlich bekannte Schwachstellen nicht mehr vom Hersteller geschlossen werden.

Etliche südbrandenburgische Handwerksbetriebe haben noch Windows 7 im Einsatz. Eine weitere Nutzung des Betriebssystems birgt hohe Risiken für die IT-Sicherheit, insbesondere, wenn die betroffenen Systeme mit dem Internet verbunden sind. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt Unternehmen daher, rechtzeitig zu einem Betriebssystem zu wechseln, für das weiterhin Sicherheitsupdates bereitgestellt werden.

Mögliche Vorgehensweisen sind hier die Aktualisierung auf eine weiterhin unterstützte Version des Windows-Betriebssystems (Upgrade) oder der Wechsel zu einem alternativen Betriebssystem wie Mac OS oder Linux.

 Ansprechpartner



Matthias Steinicke
Beauftragter für Innovation und Technologie

Telefon 0355 7835-106
Telefax 0355 7835-284
steinicke--at--hwk-cottbus.de