Profi-Foto-Kliche

Umfrage zur Betriebsnachfolge im Handwerk

Um auch für die Zukunft sicherzustellen, dass eine Erbschaftsbesteuerung den Fortbestand von Handwerksbetrieben nicht gefährdet, sind wir dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Absehbar ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt, dass u. a. die Höhe des Betriebsergebnisses maßgeblich für die Neugestaltung der Verschonungsregelungen (z. B. Nachfolgeregelung zur Freistellung vom Nachweis der Einhaltung der Lohnsummenregelung sowie zur Bedürfnisprüfung für "große" Unternehmen) sein wird.

Aktuelle Informationen hierzu sind unverzichtbar für die erfolgreiche Vertretung Ihrer Interessen. Für das Handwerk stellt die amtliche Statistik hierüber jedoch keine hinreichenden Daten zur Verfügung. Wir bitten Sie deshalb, an der bundesweiten Umfrage "Betriebsnachfolge im Handwerk" teilzunehmen, die der Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam mit vielen Handwerkskammern durchführt.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie den Fragebogen online unter zdh.uniplus.de ausfüllen würden.

Sie können den Fragebogen aber auch in Papierform ausfüllen und an uns zurücksenden oder zurückfaxen. Wir geben Ihre Antworten dann für Sie ein. Die Umfrage wird anonym durchgeführt. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und nur in Gesamtergebnissen veröffentlicht. Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit.

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die folgenden Fragen zu beantworten – ganz unabhängig davon, ob Sie derzeit die Übergabe Ihres Betriebes planen. Sie helfen uns damit, die Interessen des Handwerks gegenüber Politik und Verwaltung zu wahren und die Stärke des Handwerks auch in der Zukunft erhalten zu können.

Bild Manja Bonin

Manja Bonin

Abteilungsleiterin

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-167
Telefax 0355 7835-284
bonin--at--hwk-cottbus.de