Landesverdienstorden Orgelbauermeister Dieter Voigt
Volker Tanner, Staatskanzlei

Verdienstorden des Landes für Orgelbauermeister Dieter Voigt

Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke hat Orgelbauermeister Dieter Voigt mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Der 86-Jährige aus Bad Liebenwerda ist leidenschaftlicher Bewahrer der einzigartigen Orgellandschaft Brandenburgs.

Neben seiner Tätigkeit als Orgelbauer und Kirchenmusiker setzte er sich jahrzehntelang für den Erhalt und die Erneuerung kirchlicher Gebäude ein. Zudem wirkte er in der regionalen Forschungsgruppe „Carl Heinrich Graun" (Komponist und Sänger 1704-1759) mit und beschäftigte sich mit der Wiederentdeckung von dessen Werken.

Im Dezember 2011 wurde unter seiner Federführung die Südbrandenburgische Orgelakademie gegründet. In einer ehemaligen Druckerei ist eine sehenswerte Kultureinrichtung mit Kammermusiksaal, Funktionsräumen und Ausstellung entstanden. Sein Herzensprojekt ist es, Menschen musikalisch zu bilden. So konnten durch den Einsatz von Dieter Voigt das Erlebnisprojekt Orgel mit Grundschülern etabliert, Kooperationsverträge mit dem Grundschulzentrum und der Kreismusikschule realisiert sowie vielfältige Konzerte und zahlreiche Führungen durchgeführt werden. Im Jahr 2000 wurde er zum Ehrenbürger von Bad Liebenwerda ernannt und 2001 mit dem Kulturpreis des Landkreises Elbe-Elster geehrt.

Zu der Feierstunde in der Staatskanzlei begleitete ihn Thomas Richter,  Schatzmeister der Orgelakademie und ehemaliger Bürgermeister sowie sein Sohn Karsten Voigt.

 Ansprechpartnerin

Mitarbeiterin Relaunch 2017 HWK Cottbus

Veronika Martin
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de