iCreations.de - Fotolia

Wir brauchen Sie!

Der Arbeitnehmer in der Selbstverwaltung des Handwerks

Ihr ehrenamtliches Engagement

Damit die Interessen und Anliegen der in den Handwerksbetrieben angestellten Meister, Gesellen und Auszubildenden Berücksichtigung finden können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement! Nur Sie können uns dabei helfen, die vielfältigen Aufgaben der Selbstverwaltung im Handwerk aus der Perspektive des Arbeitnehmers zu betrachten und Entscheidungen zu treffen.

So können Sie sich einbringen

Ihre Möglichkeiten der Mitbestimmung ...

... in den Gremien der Kammer

  • Mitglied der Vollversammlung
    (höchstes Entscheidungsorgan der Handwerkskammer)
  • Wahl in den Vorstand der Handwerkskammer
  • Wahl in den Berufsbildungsausschuss
    (wird an allen Angelegenheiten der beruflichen Bildung beteiligt)
  • Wahl in den Rechnungsprüfungsausschuss
    (prüft die Jahresrechnung der Handwerkskammer)

... in den Gremien der Innung

  • Mitglied eines Gesellenprüfungsausschusses Ihres Gewerks
  • Mitglied eines Meisterprüfungsausschusses Ihres Gewerks
  • Mitglied des Gesellenausschusses
  • Mitglied des Berufsbildungsausschusses
  • Mitglied des Ausschusses zur Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Ausbildenden und Auszubildenden

Hinweis: Nicht jede Innung verfügt über jeden der genannten Ausschüsse. Teilweise sind Prüfungsausschüsse bei der Kammer und nicht bei der Innung eingerichtet. Gerne informiert sie die Innung oder die Handwerkskammer zum jeweiligen Einzelfall.

Ihre Rechte

  • Sie erhalten ausführliche Informationen über anstehende Entscheidungen.
  • Sie nehmen an Sitzungen teil.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, an Seminaren und Klausurtagungen teilzunehmen.
  • Die Innungen und die Handwerkskammer erstatten Ihre Auslagen und Sie erhalten eine Entschädigung für Ihre Aufwendungen und Ihren Zeitaufwand.

Ihr persönlicher Mehrwert

  • stetige fachliche, pädagogische, soziale und kommunikative Fortbildung
  • fortlaufender Austausch mit Kolleginnen und Kollegen
  • Mitwirkung bei handwerkspolitischen Entscheidungen

Ihr Anliegen und die Belange der Arbeitnehmer sind uns wichtig!

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse an der Mitarbeit in einem unserer Gremien wecken konnten und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne bei Rückfragen zur Verfügung.

Antje Feldmann | Telefon 0355 7835-120 | feldmann@hwk-cottbus.de

Antje Feldmann

Antje Feldmann

Abteilungsleiterin Recht

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-120
Telefax 0355 7835-285
feldmann--at--hwk-cottbus.de