Zimmerei Bohne aus Mühlberg
HWK Cottbus

Zimmerei Bohne bleibt in der Familie

Meisterschule fest im Blick

Seit 20 Jahren arbeitet Zimmerermeister Dirk Bohne aus Koßdorf (Elbe-Elster) für seine Kunden auf höchstem Niveau. Nun schickt sich sein Sohn Eric an, das Erbe eines Tages weiterzuführen.

Der 24-Jährige ist frisch gebackener Geselle. Er hat anderthalb Jahre früher ausgelernt, den Abschluss erzielte er mit der Note Zwei. Damit zählt er zu den besten Junggesellen in Südbrandenburg. Nun hat er die Meisterschule fest im Blick. Nach dem Sommer beginnt wieder ein neuer Kurs.

Zimmerermeister Dirk Bohne ist stolz auf seinen Sohn. Mit ihm hat er insgesamt fünf Lehrlinge zum erfolgreichen Abschluss geführt. „Drei davon haben sich als Meister selbstständig gemacht“, sagt der 50-Jährige. Was sein Erfolgsrezept für gute Ausbildung ist? Nun, traditionelle Handwerksarbeit in der Werkstatt und auf der Baustelle, die den Lehrlingen praktisch vermittelt wurde, gehört ebenso dazu, wie ein ehrliches, offenes Wort, wenn etwas nicht passt. 

Dirk Bohne ist ein Handwerksmeister mit viel Ehrgefühl für seinen Beruf. „Was ich gebaut habe, hält“, sagt er. Und wenn doch mal was ist, geht er auch zehn Jahre später zum Kunden und beseitigt anstandslos den Mangel. Das Holz, das er verbaut, schaut er sich vorher genau an. Auch abgebunden wird auf dem eigenen Firmengelände. Nur sehr selten lässt er sich fertige Ware auf die Baustelle liefern. Da hat er schon schlechte Erfahrungen gesammelt.

Zu Spitzenzeiten waren acht Mitarbeiter in dem Unternehmen beschäftigt. Doch nach gesundheitlichen Problemen beschloss der Handwerksmeister, das Ganze herunterzufahren. Heute arbeiten er und sein Sohn sowie seine Frau im Betrieb. Sie erledigen Aufträge fast ausschließlich für Privatkunden. Das Auftragsbuch ist sehr gut gefüllt. Das Leistungsspektrum reicht vom Dachstuhl, über Türen bis hin zum Möbelbau und zur kleinen Hundehütte. Viele denkmalgeschützte Bauten gehören auch zum Repertoire des Handwerksbetriebes.

Mit Zimmerer Eric Bohne steht die nächste Generation in den Startlöchern, um das 1999 gegründete Familienerbe weiterzuführen. Die Unternehmensnachfolge ist zwar noch eine Weile hin, aber fest geplant. Dirk Bohne kann man die Erleichterung darüber aus seinem Gesicht gut ablesen.

„Den Wunsch, mich selbstständig zu machen, hatte ich schon lange“, erzählt Eric Bohne. Vor diesem Hintergrund nahm er nach dem Abitur ein Studium zum Bauingenieur auf. Während dieser Zeit betrieb er nebenberuflich ein Sägewerk, um sich Geld zu verdienen. Das Studium brach er dann nach einiger Zeit ab. Vater Dirk Bohne ergriff die Chance und bot seinem Sohn die Lehre an. Rückblickend betrachtet war das eine sehr gute Entscheidung.

 im Bild

Zimmerermeister Dirk Bohne (l.) und sein Sohn Eric sind ein gutes Team. Das zahlt sich aus: Eric ist frisch gebackener Geselle mit einem sehr guten Abschluss. 



 Meisterschule Zimmerer

Im November beginnt ein Vollzeit-Meisterkurs. Interesse? Dann melden Sie sich heute noch an.

www.hwk-cottbus.de/zimmerermeister



 Bleiben Sie immer aktuell informiert

www.hwk-cottbus.de/news



Holz Zimmerei Bohne aus Mühlberg
HWK Cottbus