HWK Cottbus

25 Jahre im Auftrag der Kunden

Im zarten Alter von zwölf Jahren stand für Jürgen Lindow fest, dass er später einmal ein Handwerker wird. Das Vorhaben hat sich erfüllt. Heute blickt der Unternehmer aus Jessern am Schwielochsee auf 25 Jahre Selbstständigkeit zurück.

Gefeiert wurde dieses Jubiläum auf besondere Weise. Mit der gesamten Belegschaft ging es zuerst nach Hamburg. Von dort startete der Flieger nach London, dann nach Southampton. In der englischen Hafenstadt stiegen die Handwerker auf das Kreuzfahrschiff Queen Mary 2 um. Mit der Königin der Meere ging es dann zurück nach Hamburg. „Für uns alle waren das unvergessliche Tage“, sagt Jürgen Lindow. Die Reise war vor allem ein Dank an seine Mitarbeiter. Drei Gesellen sind in dem Handwerksbetrieb beschäftigt. „Sie sind zuverlässig, freundlich und wir können uns zu Hundert Prozent auf sie verlassen“, beschreibt der 51-jährige Unternehmer.

Am 1. September 1990 gründete er in Jessern den SHK-Betrieb. „Nicht den Mut verlieren und immer daran glauben“ - das war der Leitgedanke in all den Jahren. „Und ohne meine Frau wäre es sowieso nicht gegangen.“ Heute ist der Betrieb gut ausgelastet. An öffentlichen Ausschreibungen wird sich nicht beteiligt, ausschließlich private Kunden zählen zum Klientel. Das Leistungsprofil ist umfangreich und reicht von A wie Abwassertechnik bis S wie Solaranlagen.

Zwei Meistertitel - den Zentralheizungs- und Lüftungsbauer sowie den Gas- und Wasserinstallateur - hat Jürgen Lindow in der Tasche. Am meisten aber hat ihm die Fortbildung zum Betriebswirt des Handwerks gebracht. Mit dem dort erworbenen Wissen konnte er seinem Steuerberater endlich einmal fachlich richtige Fragen stellen. Auch Ehefrau Heike hat diesen höchsten Abschluss des Handwerks. Sie erledigt im Familienunternehmen die gesamte Buchhaltung. Was für andere ein Buch mit sieben Siegeln ist, bewältigt sie routiniert und souverän Tag für Tag. Wann immer es geht, setzen die Lindow’s auf die moderne Kommunikationstechnik und vermeiden Papier. Jeder Mitarbeiter hat ein Smartphone und ein Tablet. Der Vorteil ist: Jürgen Lindow erstellt einen neuen Auftrag und schiebt ihn ins Netzwerk. Seine Mitarbeiter - egal welcher - können den Auftrag auf der Baustelle weiterbearbeiten. Das spart viel Zeit. Die Kunden von heute sind durch das Internet informierter als früher. Für Jürgen Lindow ist es deshalb auch eine Pflicht, mit der Zeit zu gehen.

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de

Mandy Bitzker_aktuell

Mandy Bitzker

Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus
Telefon 0355 59015-12
Telefax 0355 7835-310
bitzker--at--hwk-cottbus.de