HWK Cottbus

Arbeit des Beauftragten für Innovation und Technologie in den Meisterklassen des BTZ

Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum wurden seit der Eröffnung im Jahr 1996 Markttrends, neue Entwicklungen und Technologien schon immer zur Unterstützung der Qualität der beruflichen Bildungsgänge des Hauses eingebunden.

Ob zum Beispiel der in Kürze geplante Lehrgang zur Oldtimerrestaurierung , der KNX-Lehrgang mit zertifiziertem Abschluss, der Kurs mit Fortbildungsprüfung im Bereich Wärmepumpen-, Klima- und Kältetechnik, die Meisterausbildung im KFZ-, Metall- , Elektro- und IHB- Bereich oder die überbetrieblichen Lehrgänge des BTZ, sie alle profitierten von den regelmäßigen Technikerneuerung und den anspruchsvollen Ergänzungsausstattungen.

Seit dem Herbst dieses Jahres werden diese Prozesse durch Beratungsaktivitäten, projektbegleitende Maßnahmen und Kooperationsvorhaben mit wissenschaftlichen Einrichtungen der Region personell unterstützt. Herr Dietmar Schmidt hat die Arbeit als Beauftragter für Innovation und Technologie am 1. September aufgenommen. Über die geplanten Aktivitäten und Unterstützungsangebote informierte Herr Schmidt die laufenden Meisterklassen. Während dieser Präsentationen kam es zu angeregten Fachgesprächen.

Beispielsweise am 14.11.2014 zeigten die Teilnehmer der neuen Elektromeisterklasse großes Interesse an dem im Februar 2015 geplanten KNX- Kurs oder an dem Workshop zur LED-Technik im Frühjahr 2015. Im Rahmen dieser Diskussion wurden auch Ideen aufgenommen, die für neue Fachvorträge oder Exkursionen eine Rolle spielen könnten.